17.02.2020, 09:55 Uhr

Eisstock-WM in Regen China hat abgesagt

 Foto: Thorsten Fritz/123rf.com Foto: Thorsten Fritz/123rf.com

Die "Eisstock-WM dahoam" steht kurz bevor. Der ursprünglich gemeldete chinesische Verband hat aufgrund wegen des Corona-Virus seine Meldung für die Damen- und Herrenmannschaft zurückgezogen.

Regen. Vom 3. bis 7. März finden die 56. Europameisterschaft der Jugend U16 und U19 und die 6. Weltmeisterschaft der Junioren U23 statt.

In der folgenden Woche vom 9. bis 14. März kämpfen die Spieler bei der 13. Weltmeisterschaft der Damen und Herren um Edelmetall.

Insgesamt werden über 30 Titel ausgespielt.

In der Franz-Zwiebel-Eishalle, Poschetsrieder-Straße 45 in Regen finden die Titelkämpfe im Mannschaftsspiel, Ziel- und Mannschaftszielwettbewerb statt.

Für den Weitenwettbewerb wird in unmittelbarer Nähe eine überdachte 120 Meter Kunsteisbahn aufgebaut, auf der die Wettkämpfe im Weitenwettbewerb ausgetragen werden. Erstmals in der Geschichte einer Weltmeisterschaft wird hier auch der Titel bei den Damen vergeben.

Die Meldungen für die Wettkämpfe sind mittlerweile bei der IFI eingegangen. Bei der Jugend und Junioren sind 13 Nationen am Start. Bei den Damen und Herren sind 26 gemeldete Nationen. Mit dabei sind:

Jugend/Junioren: Australien, Brasilien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Litauen, Namibia, Österreich, Polen, Slowenien, Tschechien und Weißrussland.

Damen/Herren: Argentinien, Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Gabun, Guatemala, Indien, Italien, Kanada, Kenia, Kolumbien, Namibia, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ukraine, Ungarn, USA und Weißrussland.

Bei den Weitschützen sind 52 Herren, 31 Damen, 22 U23-Spieler, 20 U19-Spieler und 16 U16-Spieler am Start.

Im Zielwettbewerb 50 Herren, 42 Damen, 35 U23 männlich, 18 U23 weiblich, 36 U19-Spieler und 33 U16 Spieler.

Im Mannschaftsbewerb 26 Herrenteams, 18 Damen, 9 Junioren, 6 U19 und 8 U16 Teams.

Jetzt doch nicht dabei ist China.


0 Kommentare