18.04.2018, 09:12 Uhr

Wettkämpfe finden am 6. Mai statt Jugend-Bezirkspokal Sommerbiathlon 2018 im Hohenzollern Skistadion

(Foto: Schützenjugend )(Foto: Schützenjugend )

Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Am ersten Maiwochenende haben junge Schützen im Rahmen des Sommerbiathlon-Bezirkspokals 2018 Gelegenheit, erste Wettkampfluft zu schnuppern - oder sich im Vorfeld der Bayerischen Meisterschaft mit der aufstrebenden Konkurrenz zu messen.

GROßER ARBERSEE Ausrichter des Sportevents im Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee ist die Schützenjugend des Schützenbezirks Niederbayern. Doch wie sieht sie aus, diese Disziplin zwischen Querfeldeinlauf und Sportschießen?

„Im Gegensatz zur Variante mit Rollskiern, die man mit dem Deutschen Skiverband bzw. dem regulären Winterbiathlon verbindet, absolvieren Sommerbiathleten ihre Strecken ganz ohne Geräte - außer den guten alten Laufschuhen“, erklärt Wettkampfleiter Alfons Schmid. Nicht wenige der Sommerbiathlon-Profis kommen deshalb auch vom Marathon- oder Ultralauf her. „Mittlerweile gesellen sich aber auch immer mehr Leichtathleten, Turner und klassische Skijäger zu uns“, ergänzt Schmid. „Und wir freuen uns - wie im Falle des Bezirkspokals - natürlich immer über Nachwuchs!“

Hier hat jeder der jungen Sportler drei Mal 300 Meter Strecke vor sich, die von zwei Schießeinlagen unterbrochen werden. Pro Fehler erfolgt eine Strafrunde von 25 Metern. Die Kinderklassen nehmen mit dem Lasergewehr vorlieb, das, wie im Sommerbiathlon üblich, am Schießstand verbleibt. Alle Starter, ob im Sprint oder der (Mixed-)Staffel, treten in Gruppen an. „Hier ergeben sich immer herrliche Duelle - nicht nur zwischen Gleichaltringen, sondern auch gerne zwischen Schülern und Junioren“, kündigt Schmid an.

Ein Großteil der Athleten wird bereits am Samstag zum inoffiziellen Training erwartet. Die eigentlichen Wettkämpfe finden am 6. Mai mit den Sprints um 11 Uhr und den Mixed-Staffeln ab 14 Uhr statt.


0 Kommentare