31.01.2018, 14:03 Uhr

Tatkräftige Unterstützung Das Arberland bei der Biathlon-Europameisterschaft in Südtirol


Vergangene Woche hat das Ridnauntal die Europameisterschaft im Biathlon 2018 ausgerichtet. Mit dabei waren - neben Weltcup-Läufern aus 35 Ländern und den Kadern der Internationalen Biathlon Union– auch einige Mitglieder des Organisationskomitees Bayerischer Wald.

SÜDTIROL/REGEN Der Auftrag von OK-Leiter Herbert Unnasch und seinem Team: Den Südtiroler Kollegen bei der Wettkampf-Veranstaltung kräftig unter die Arme greifen!

Am Schießstand, im Wettkampfbüro, bei der Regie der TV-Bilder und der VIP-Betreuung konnten die Waidler durch ihren jahrelangen Erfahrungsschatz punkten, den sie bei der Ausrichtung des IBU Cups Biathlon, der Deutschen Meisterschaft im Biathlon sowie diversen Events im Speziallanglauf sammeln durften.

Hintergrund der Kooperation war auch die Überlegung des OKs, sich für die Biathlon-Europameisterschaft 2021 zu bewerben. Hier konnte man den ein oder anderen heißen Tipp mit den Ridnaunern austauschen. Gerade die deutschen Athleten, zu denen inzwischen sehr guter Kontakt besteht, bekräftigten wiederholt, wie sehr sie sich über eine EM in Deutschland – und gerade im Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee– freuen würden.


0 Kommentare