08.08.2019, 11:15 Uhr

Rekorderlös bei Benefiz-Golfturnier 8. LIONS-Cup des Lions Clubs Neuötting

(Foto: Erwino Nitz)(Foto: Erwino Nitz)

Rund 10.000 Euro, um Leben für kranke Menschen und Kinder lebenswerter zu machen - Unterstützung für Palliatives Netzwerk und „Pfad für Kinder“

NEUÖTTING. Der Lions Club Neuötting hat heuer bereits zum achten Mal das Benefiz-Golfturnier auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz „Schloss Piesing“ des Golfclubs Altötting-Burghausen ausgerichtet. Dank der großzügigen Unterstützung der Sponsoren war es möglich, auch in diesem Jahr wieder ein sehr attraktives und sportliches Turnier für 68 Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzubieten und einen Rekord-Gesamterlös von rund 10.000 Euro zu erzielen. Bei angenehmen Temperaturen mit allerdings zwei Gewitterunterbrechungen ließen sich die Spielerinnen und Spieler nicht die gute Laune verderben und es gab mehr Zeit für ausgiebige Gespräche. Am Ende konnten sich die Siegerin „Brutto Damen“ Christina Wimmer und bei den Herren Hans Drexler, beide vom GC Altötting-Burghausen, über ihre sportlichen Erfolge freuen.

Durch die Unterstützung der fünf Haupt- und 43 Nebensponsoren, der regen Teilnahme am Turnier und mithilfe der großzügigen Loskäufe der 90 Teilnehmer bei der Abendveranstaltung konnte dann der Rekord-Gesamterlös erzielt werden. Dadurch können unter anderem die wichtigen Arbeiten zweier Landkreis Einrichtungen finanziell unterstützt werden. Für das Palliative Netzwerk (PVN) werden die Kosten für drei Einsatzfahrzeuge, mit denen die ehrenamtlichen Helfer unterwegs sind, übernommen. Dem „Pfad für Kinder“, einem Verein, der Pflege- und Adoptivfamilien in den Landkreisen Altötting und Mühldorf unterstützt, werden finanzielle Mittel zur Organisation von Aktivitäten zur Verfügung gestellt. Dr. Bernhard Walter, Vorsitzender Lions Hilfe e.V., dankte bei der Siegerehrung gebührend den Sponsoren sowie dem sechsköpfigen Activity-Team, das Jahr für Jahr für ein hoch professionelles Golferlebnis sorgt und dadurch die Gelder für die Vereine ermöglicht. Der weitere Dank galt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom PVN und dem „Pfad für Kinder“, die sich ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft stellen und dadurch kranken Menschen und Kindern in der Region helfen, ihr Leben lebenswerter zu gestalten.

Der Verein der Pflege- und Adoptivfamilien hilft Kindern, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Familien, die Kinder bei sich aufnehmen wollen, werden in dieser schwierigen Lebenssituation unterstützt. Ein Teil der Einnahmen aus diesem Golfturnier wird dem Verein zur Organisation gemeinsamer Aktivitäten mit den Familien zur Verfügung gestellt. Damit wird die Integration der Kinder in ihrem persönlichen und gesellschaftlichen Umfeld gefördert.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Versorgungsnetzwerkes PVN kümmern sich auch im letzten Abschnitt des Lebens um die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität und helfen bei der ganzheitlichen Behandlung und Pflege von Patienten mit unheilbaren und weit fortgeschrittenen Erkrankungen. Die Betreuung fokussiert sich auf die Linderung von Symptomen, damit das Leben bis zum Ende lebenswert bleibt. Der Lions Club Neuötting fördert durch die Bereitstellung von Autos seit Jahren die Mobilität der meist ehrenamtlichen Helfer des PVN. Mithilfe dieser Unterstützung können die Mitarbeiter die Patienten in deren gewohnter Umgebung bestmöglich versorgen.

Die sportlichen Ergebnisse des Benefiz-Golfturniers im Überblick: Siegerin „Brutto Damen“ war Christina Wimmer und bei den Herren Hans Drexler, beide vom GC Altötting-Burghausen. In der Klasse „Netto HCP Pro bis 21,4“ war Erster Walter Lindinger, gefolgt von Günther Lauschke und Siegfried Lippl, alle vom GC Altötting-Burghausen. Siegerin der Klasse „Netto HCP 21,5 bis ---“ wurde Rita Lippl vom GC Altötting-Burghausen, gefolgt von Dirk Tschurz vom GP Soltau und Mathias Hess vom GC Altötting-Burghausen. Beim „Longest Drive“ hatten bei den Herren Michael Dillis und bei den Damen Franziska Niedermaier die Nase vorn. Die Präzisionswertung Nearest to the Pin entschieden bei den Damen Anita Hascher und bei den Herren Mathias Hess für sich.

Insgesamt war es nicht nur für die aktiven Golfer, sondern für alle Beteiligten ein sehr schöner Tag und Abend, der vor allem für die begünstigten Organisationen einen Lichtblick in ihrer hilfreichen Arbeit gibt und auf jeden Fall nächstes Jahr wieder eine Fortsetzung finden wird.

Foto: Engelbert Hascher (l.), Lions Beauftragter für Activities, und Lions Freund Andreas Ganzbeck (r.), Mitorganisator und Haupt-Preis Sponsor des Benefiz-Golfturniers, gratulierten den Bruttosiegern Christina Wimmer und Hans Drexler zu ihren sportlichen Erfolgen.


0 Kommentare