21.09.2018, 14:24 Uhr

Handball Wacker II startet in Bezirksliga-Abenteuer Meistertrainer Uli Klapp sieht gute Chancen für den Klassenerhalt

(Foto: Priv)(Foto: Priv)

Nach der im März erreichten Meisterschaft in der Bezirksklasse Altbayern Ost, startet die zweite Handballherrenmannschaft des SV Wacker Burghausen wieder in der Bezirksliga Altbayern.

BURGHAUSEN. Seit fast vier Monaten bereitet sich die Mannschaft von Trainer Uli Klapp, der mit den Herzogstädtern in seine zweite Saison geht, auf die Saison vor.

„Im Großen und Ganzen bin ich mit dem momentanen Leistungsstand der Mannschaft zufrieden. Die beiden Testspiele gegen den TV Altötting II wurden gewonnen und auch das in der Sportparkhalle ausgetragene Vorbereitungsturnier mit der ersten Mannschaften, dem Bezirksligaaufsteiger TuS Traunreut und der Bayernliga A-Jugend des TSV Allach 09 zeigten eine brauchbare Vorstellung der Mannschaft. Allerdings ist die Vorbereitung durch eine sehr wechselhafte Teilnahmebeteiligung geprägt, sei es in der Anzahl oder in der individuellen Kontinuität der Teilnahme. Um die Mannschaft technisch und taktisch weiter zu entwickeln, ist mehr kontinuierliche Trainingspräsenz schlichtweg erforderlich.“, moniert der ehemalige Bezirksauswahltrainer. Mit Ernst Knöckl und Jonathan Fleger konnte sich die Klapp-Truppe mit zwei talentierten Spielern aus dem eigenen Nachwuchs verstärken. Die angehenden Studenten hinterließen laut Klapp, in ihren ersten Trainingseinheiten einen guten Eindruck und sind dabei sich zu integrieren. Auch hier steht und fällt die weitere Entwicklung mit dem möglichen Engagement neben der weiterführenden Ausbildung. Beide Spieler verstärken das Team jedoch sportlich sowie auch unter sozialen Gesichtspunkten.

Die Leistungseinschätzung in der Liga bewertet der Klapp ähnlich wie in der Bezirksoberliga. „Drei bis vier spielstarke Mannschaften werden um die Spitzenplätze streiten und drei bis vier Mannschaften werden um die Nichtabstiegsplätze kämpfen. Der Rest wird bemüht sein die Mittelfeldplatzierungen zu halten oder zu verbessern. Für uns in allen Belangen eine Herausforderung!“, betont Klapp, für den ganz allein der Klassenerhalt, der noch nie von einer zweiten SVW-Mannschaft nach einem Bezirksligaaufstieg erreicht wurde, im Vordergrund steht.

„Das Spielvermögen erscheint mir ausreichend, die Saison wird aber zeigen ob das, was jeder an Zeit und Aufwand einbringen kann genug ist, um den Klassenerhalt oder einen guten Mittelplatz zu erreichen“, gibt Klapp noch hinterher zum Verständnis.

Die erste Gelegenheit für einen positiven Saisonstart hat der SVW II bereits an diesem Sonntag. Zum Auftakt ist die Mannschaft um 14 Uhr beim Mitaufsteiger MTV Ingolstadt II, der in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Bezirksklasse Nord-West erreichte, zu Gast. LAN


0 Kommentare