21.08.2018, 10:08 Uhr

Golfclub Altötting-Burghausen Aufstieg in die Regional Liga Süd geschafft

(Foto: Norbert Schultz)(Foto: Norbert Schultz)

Erste Herrenmannschaft des Golfclubs Altötting-Burghausen steigt in die dritthöchste Golfliga Deutschlands auf

ALTÖTTING/BURGHAUSEN. Beim letzten Spieltag der Saison am 5. August schaffte die erste Herrenmannschaft des Golfclubs Altötting-Burghausen im Golfclub Höslwang den lange ersehnten Aufstieg in die Regional Liga Süd und spielt damit ab kommender Saison in der dritthöchsten, deutschen Liga im Golf.

Der Start des Ligajahres am 13. Mai im Golfclub Ingolstadt verlief noch alles andere als vielversprechend: Zunächst musste sich die Mannschaft mit einem 4. Platz begnügen. Im Golfclub Mangfalltal konnten die Spieler schlagzahlgleich mit den Gastgebern einen 2. Platz erspielen. Ein souveräner Sieg auf der heimischen Golfanlage in Piesing mit 20 Schlägen und einem Punkt Vorsprung vor dem Verfolger Bad Abbach ebnete schließlich den Weg zum Aufstieg. Bis zum vierten Spieltag am 22. Juli hatte jeweils die Heimmannschaft ihren Vorteil nützen und siegen können. Die Mannschaft des Golfclubs Altötting-Burghausen verwies allerdings entgegen aller Erwartungen die Spieler des Golfclubs Bad Abbach auf ihrem Heimatplatz auf den zweiten Platz.

Am letzten Spieltag im Golfclub Höslwang ging der Golfclub Altötting-Burghausen mit 3 Punkten und 21 Schlägen Vorsprung an den Start. Trotz des urlaubsbedingten Ausfalls zweier bewährter Stammspieler konnte die Mannschaft einen dritten Platz erspielen, der den Aufstieg in die Regionalliga für die Saison 2019 bedeutet. Insgesamt gewann der Golfclub Altötting-Burghausen mit einem Punkt und 29 Schlägen Vorsprung verdient die diesjährige Oberliga Süd 2 und steht in der kommenden Saison in der Regionalliga Süd 2 vor einer großen Herausforderung.

Der gesamte Club freut sich mit der erfolgreichen Mannschaft und gratuliert im Einzelnen den Spielern Markus Löffl, Sebastian Kannler, Florian Muthmann, Stefan Zauner, Philip Matejcek, Andreas Hindlinger, Christopher Scharl, Sascha Frumm, Andreas Maier, Nikolaus Schultz, Tim Sandner sowie den Ersatzspielern Maximillian Wimmer und Felix Schönhofer.

Das Foto zeigt (von links stehend): Tim Sandner, Präsident des Golfclubs Johann Brehm, Markus Löffl, Philip Matejcek, Nikolaus Schultz und Andreas Hindlinger; (von links hockend): Stefan Zauner, Sebastian Kannler und Florian Muthmann.


0 Kommentare