03.08.2018, 11:21 Uhr

Greenkeeper Cup Markus Löffl rief und 108 kamen

(Foto: Golfclub)(Foto: Golfclub)

Eines der großen Golfturniere des Golfclubs Altötting-Burghausen ist der Greenkeeper Cup. Zu Ehren des Greenkeeper Teams, 10 Mann stark, veranstaltet der Golfclub einmal pro Jahr ein Golfturnier, bei dem Mitglieder und Gäste zeigen können, wie sehr sie die Arbeit des Greenkeeper Teams zum Erhalt eines hervorragenden Golfplatzes schätzen.

ALTÖTTING/BURGHAUSEN Markus Löffl ist der Head-Greenkeeper, d. h. der Chef des kompletten Greenkeeper-Teams und selbst einer der besten Spieler des Clubs.

Trotz der 33 Grad, die laut Wetterbericht für Samstag, den 28. Juli 2018 angekündigt waren, ließen sich 108 Golfer nicht davon abhalten, das professionell organisierte Golfturnier zu begleiten. Es wurde großer Sport geboten, aber auch das Gesellschaftliche kam nicht zu kurz. Live-Musik zum Abschluss der Runde und eine Fülle an italienischen Spezialitäten sorgten dafür, dass die Stimmung auch nach der Golfrunde bei allen Teilnehmern die Beste war. Auf Grund der hohen Temperaturen war es notwendig, dass sich die Teilnehmer nach der Hälfte der Runde des 18-Loch-Turniers mit eisgekühlten Getränken und einer deftigen Brotzeit stärken konnten.

Auch die Frau des Präsidenten, Anneliese Brehm, ließ es sich nicht nehmen, sich gemeinsam mit Martina Löffl, der Ehefrau des Head-Greenkeepers Markus Löffl, persönlich um die Bewirtung während der Runde zu kümmern.

Auf der Anlage wurde hervorragender Sport geboten und nicht nur die sportlichen Dinge, sondern auch Wertungen zum Vergnügen der Teilnehmer, wie der Wettbewerb „Nearest to the Line“, bei dem es nicht auf die Länge des Schlages ankam, sondern darauf sich eine auf den Verweis gespannte Linie soweit wie möglich anzunähern.

In dieser Wertung „Nearest to the Line“ siegte Regina Hüther bei den Damen und Joachim Zotter bei den Herren. Beide lagen weniger als 30 cm neben der Linie.

In der longest Drive Wertung bei den Damen gewann Birgit Barbarino mit 197 Metern, bei den Herren konnte sich Moritz Steindl mit 264 Metern in die Siegerliste eintragen.

Bei der Wertung Nearest to the pin, bei der es auf einem Par 3 darauf ankommt, den Ball so nahe wie möglich an die Fahne zu schlagen, gewann bei den Damen Celina von Knörtzer, die Schwester des Golfpros Harry Gstatter, der ebenfalls am Turnier teilnahm, mit 3,42 Metern und bei den Herren der spätere Gesamtsieger des Turniers Christopher Scharl mit 2,08 Metern.


0 Kommentare