24.07.2018, 13:22 Uhr

Live auf Facebook Toto-Pokal: Auslosung der 1. BFV-Hauptrunde

Foto: ohmega1982/123RF (Foto: ohmega1982/123RF)Foto: ohmega1982/123RF (Foto: ohmega1982/123RF)

Klein gegen Groß, Außenseiter gegen Favorit, David gegen Goliath ...

LANDKREIS. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern losen an diesem Freitag, 27. Juli, in der Spielbank Bad Kötzting die 1. Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb aus. Ab 18 Uhr überträgt der BFV die Ziehung live auf seiner Facebook-Seite (www.facebook.com/bfv-online). Insgesamt 64 Mannschaften haben sich für den Pokalwettbewerb auf Verbandsebene qualifiziert. Die Klubs sind für die 1. BFV-Hauptrunde auf fünf Regionaltöpfe aufgeteilt worden. Die 24 Kreissieger dürfen sich auch in diesem Jahr gemäß dem Prozedere in ihrem Regionaltopf einen Wunschgegner aussuchen. „Das Wunschlos garantiert den Underdogs mindestens einen Pokal-Kracher auf eigenem Platz. Der TSV 1860 München, der FC Würzburger Kickers, die SpVgg Unterhaching, der 1. FC Schweinfurt 05, der SV Wacker Burghausen oder der SV Memmingen – die Töpfe sind gespickt mit bayerischen Traditionsklubs. Wir können uns in jedem Fall auf eine packende erste Pokalrunde freuen“, betont Verbands-Spielleiter Josef Janker. Die 1. Toto-Pokal-Hauptrunde findet am 7./8. August statt. Heimrecht hat stets der unterklassige oder aber der erstgezogene Verein (bei Klassengleichheit).

Der Toto-Pokal-Sieger 2018/2019 startet in der darauffolgenden Saison in der lukrativen 1. DFB-Pokal-Hauptrunde. Dort winken ein echter Pokalknüller gegen einen namhaften Bundesligisten und Einnahmen aus der DFB-Pokal-Vermarktung von weit über 100.000 Euro. Amtierender Toto-Pokal-Sieger ist der 1. FC Schweinfurt 05, der in Runde eins am 17. August (20.45 Uhr) den FC Schalke 04 zu Gast hat. Die höchstklassigen Vereine im Toto-Pokal 2018/2019 sind die drei Drittligisten FC Würzburger Kickers, SpVgg Unterhaching und TSV 1860 München.

Auslosungs-Modus für die fünf Regionaltöpfe:

Zunächst lost der BFV die Reihenfolge aus, in der sich die Kreissieger in ihrem Regionaltopf einen Wunschgegner aussuchen können. Stehen diese Partien fest, werden die verbleibenden Teams je Regional-Gruppe in zwei Lostöpfe „3.Liga/Regionalliga Bayern“ und „Bayernliga/Landesliga“ unterteilt und die Partien ausgelost. Sind alle Dritt- und Regionalligisten vergeben, werden die restlichen Begegnungen aus einem Topf gezogen.

Die Einteilung der fünf Regionaltöpfe:

Gruppe 1: Nordwest – 12 Vereine

DJK Hain (Kreissieger Aschaffenburg, Bezirksliga)

TSV Uettingen (Kreissieger Würzburg, Bezirksliga)

Würzburger FV (Bayernliga)

1. FC 1906 Bad Kissingen (Kreissieger Röhn, Bezirksliga)

FC Würzburger Kickers (3. Liga)

1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga)

SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)

TSV Aubstadt (Bayernliga)

SV DJK Oberschwarzach (Kreissieger Schweinfurt, Bezirksliga)

TSV Großbardorf (Bayernliga)

SpVgg Ansbach (Bayernliga)

SV Arberg (Kreissieger Nürnberg/Frankenhöhe, Kreisliga)

Gruppe 2: Nordost – 12 Vereine

1. FC Sand/Main (Bayernliga)

FC Eintracht Bamberg 2010 (Kreissieger Bamberg/Bayreuth/Kulmbach, Landesliga)

FC Coburg (Kreissieger Coburg/Kronach/Lichtenfels, Landesliga)

Kickers Selb (Kreissieger Hof/Tirschenreuth/Wunsiedel, Bezirksliga)

ATSV Erlangen (Bayernliga)

SpVgg Oberfranken Bayreuth (Regionalliga)

SC Eltersdorf (Bayernliga)

SpVgg Bayern Hof (Bayernliga)

SV Sorghof (Kreissieger Amberg/Weiden, Bezirksliga)

SV Seligenporten (Bayernliga)

1. SC Feucht (Landesliga)

SK Lauf (Kreissieger Erlangen/Pegnitzgrund, Bezirksliga)

Gruppe 3: Südost – 12 Vereine

SV Burgweinting (Kreissieger Regensburg, Kreisliga)

SV Schwarzhofen (Kreissieger Cham/Schwandorf, Bezirksliga)

TSV Bogen (Landesliga)

TSV Regen (Kreissieger Bayerwald, Kreisliga)

DJK Vilzing (Bayernliga)

ASV Cham (Landesliga)

1. FC Passau (Kreissieger Passau, Landesliga)

TSV Pilsting (Kreissieger Straubing, Kreisliga)

SV Schalding-Heining (Regionalliga)

FC Töging (Landesliga)

SV Erlbach (Landesliga)

SV Wacker Burghausen (Regionalliga)

Gruppe 4: Südwest – 12 Vereine

FC 1920 Gundelfingen (Landesliga)

SC Ichenhausen (Landesliga)

FV Illertissen (Regionalliga)

FC Memmingen (Regionalliga)

TSV Rain/Lech (Bayernliga)

TSV Schwabmünchen (Bayernliga)

FC Kempten (Kreissieger Allgäu, Landesliga)

SV Mering (Landesliga)

VfR Neuburg/Donau (Kreissieger Augsburg, Landesliga)

VfB Eichstätt (Regionalliga)

DJK Dollnstein (Kreissieger Neumarkt/Jura, Kreisklasse)

SpVgg Deiningen (Kreissieger Donau, Kreisliga)

Gruppe 5: Süd – 16 Vereine

NK Croatia Großmehring (Kreissieger Donau/Isar, Kreisliga)

FC Ergolding (Kreissieger Landshut, Bezirksliga)

SpVgg Landshut (Landesliga)

VfL Waldkraiburg (Kreissieger Inn/Salzach, Bezirksliga)

TSV Buchbach (Regionalliga)

FC Emmering (Kreissieger Zugspitze, Kreisklasse)

SpVgg Unterhaching (3. Liga)

ASV Dachau (Landesliga)

FC Pipinsried (Regionalliga)

TSV 1860 Rosenheim (Regionalliga)

VfR Garching (Regionalliga)

TSV 1860 München (3. Liga)

FC Unterföhring (Bayernliga)

SV Dornach (Kreissieger München, Bezirksliga)

SV Heimstetten (Regionalliga)

SV Türkgücü-Ataspor München (Bayernliga)


0 Kommentare