14.04.2018, 12:53 Uhr

SVW lässt Köpfe rollen Beide Fußballtrainer an die Luft gesetzt

Co-Trainer Manfred Stutz, Chef-Trainer Ronald Schmidt und Teammanager Karl-Heinz Fenk (von links). (Foto: SV Wacker)Co-Trainer Manfred Stutz, Chef-Trainer Ronald Schmidt und Teammanager Karl-Heinz Fenk (von links). (Foto: SV Wacker)

Chef-Trainer Patrick Mölzl und Co-Trainer Domink Hausner sind Geschichte

BURGHAUSEN. Die Wacker Burghausen Fußball GmbH hat am Samstag Chef-Trainer Patrick Mölzl und Co-Trainer Domink Hausner mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben beim SV Wacker Burghausen entbunden. Dies war das Ergebnis intensiver und konstruktiver Gespräche. Als Grund nennt der Verein in einer Presseerklärung die Ergebnisse der letzten Wochen und die daraus resultierende sportliche Situation. „Wir haben uns diesen Schritt gründlich überlegt, wollen aber so noch vor dem nächsten Spiel in Bayreuth ein Zeichen setzen“ so der 1. Vorsitzende Dr. Thomas Frey.

Der SV Wacker dankt Patrick Mölzl und Domink Hausner für die Arbeit und ihr Engagement sowie die Mithilfe bei der begonnenen Umstrukturierung im vergangenen Jahr.

Das Training übernimmt bis Saisonende der bisherige U19-Trainer Ronald Schmidt. Der ehemalige langjährige Wacker-Spieler kennt die Regionalliga und zum Teil einige Spieler aus seiner Zeit als Co-Trainer (2015-2017). „Wir sind Ronald sehr dankbar, dass er ohne zu zögern in die Presche springt und uns in dieser Situation helfen möchte. Wir setzen auf seine Erfahrung und sind überzeugt mit ihm die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen“ so Geschäftsführer Andreas Huber. Unterstützt wird Schmidt von Manfred Stutz, der zu seiner aktiven Zeit ebenfalls für den SV Wacker auflief und nun als Co-Trainer übernimmt. Teammanager Karl-Heinz Fenk ergänzt: „Ich kenne beide aus meiner aktiven Zeit und bin mir sicher, dass wir mit diesen Beiden die richtigen Personen für die schwierige Schlussphase gefunden haben.“

Weiterhin im Trainerstab ist Torwart-Trainer Anton Zeidler. Die Nachfolge in der U19 übernimmt deren bisherige Co-Trainer Max Hausruckinger.

Schon am Dienstag (17. 4.) wartet mit dem Auswärtsspiel in Bayreuth die nächste Herausforderung auf den SV Wacker Burghausen. Am Samstag (21. 4., 14.00 Uhr) kommt dann der FC Memmingen in die Burghauser Wacker-Arena.


0 Kommentare