01.03.2018, 14:42 Uhr

Gelungenes Debüt und Saisonstart Drei Neuzugänge bei der Rennsportgemeinschaft

Beatrix (Mitte) und Ralf (r.) Pollich mit Sohn Andrè (l.). (Foto: RSG)Beatrix (Mitte) und Ralf (r.) Pollich mit Sohn Andrè (l.). (Foto: RSG)

Nach einem Jahr Pause geht der blau-gelbe Corsa der Rennsportgemeinschaft Inn-Salzach Burghausen mit neuen Besitzern wieder an den Start. Mit viel Freude kann der Burghauser ADAC-Ortsclub einen weiteren Neuzugang in der Sparte Motorsport (Autoslalom und Rallye) und die Rückkehr des vor 4 Jahren für die Slalomeinsteiger (Autoslalom für Jugendliche ab 16 Jahren) angeschafften Opel Corsa in der regionalen Motorsportszene bekannt geben.

BURGHAUSEN. Die neuen Besitzer des Opel Corsa sind in Motorsportkreisen keine Unbekannten. Beatrix und Ralf Pollich mit Sohn Andrè sind seit vielen Jahren im Autoslalom sehr aktiv. Bewiesen sie in der Vergangenheit nur auf festem Untergrund ihr Können, haben sie mit dem Corsa eine einmalige Einstiegsmöglichkeit in den Schotter-Slalom, Rallyesprint und sogar den Rallyesport gesehen und das Sportgerät von der Burghauser Rennsportgemeinschaft erworben. Den Rallyesport und einmal die Rallyelegende Walter Röhrl als Instruktor live zu erleben ist seit langem schon der Traum von Ralf Pollich.

Den ersten Wunsch, selbst eine Rallyeveranstaltung zu bestreiten, hat sich der begeisterte Motorsportler, am Samstag den 24.02. beim Schotter-Slalom in Emmersdorf, bereits erfüllt. Wann er sein Idol treffen darf, steht noch in den Sternen. Kenner der Szene wissen natürlich auch, dass Pollich`s in seit 10 Jahren in der Vorstandschaft des AMC-Neuötting aktiv sind und werden sich über den Beitritt zur- und die Aktivität für die RSG Burghausen wundern. Da aber ihr AMC-Neuötting kein ADAC-Ortsclub ist, die Rallye-Veranstaltungen und die dazugehörende „Niederbayern Runde“ (eine Rallyeserie), die Niederbayerische- und Südbayerische Meisterschaften aber vom ADAC ausgerichtet werden, waren Pollich‘s neben einem passenden motorisierten Untersatz auch auf der Suche nach einen ADAC-Verein, der den Motorsport aktiv betreibt und die Fahrer Fördert. Diese Voraussetzungen wurden in der RSG-Burghausen e.V. im ADAC erfüllt.

Nicht nur, dass der „RSG Corsa“ bereits bestens für den von Pollich’s geplanten Rallyeeinsatz ausgerüstet war, steht den passionierten Motorsportlern aus Winhöring mit dem Eintritt in die RSG auch Ludwig Gartenmaier, ein langjähriger erfolgreicher Rallyefahrer, mit Rat und Tat zur Seite. In seiner derzeitigen Funktion als technischer Kommissar des ADAC ist Gartenmaier zudem mit allen Regeln und Vorschriften des Sports bestens vertraut und kann den Rallyeneulingen somit wertvolle Tipps aus erster Hand geben. Ihren ersten Einsatz für die RSG hatte das Team Pollich, beim Winter-Schotter-Slalom des MSC Emmersdorf am Samstag, den 24.02., in der Kiesgrube Aldersbach.

Bei seinem ersten Einsatz im Corsa hat sich der 49jährige Neu-RSG`ler und Vorstand des AMC-Neuötting mit einem 2. Platz in der Gruppe G5 (seriennahe Fahrzeuge,aufgeteilt in Gewichtsklassen unter Berücksichtigung von Leegewicht und Motorleistung) respektvoll geschlagen. Sein Ehefrau Beatrix und Sohn Andrè, die ebenfalls in Aldersbach im Corsa für die RSG ihr Debüt im Schotter-Slalom gaben, lief es ähnlich gut. Die Winhöringerin fand sich in der Gesamtwertung auf dem 4. Platz und Sohn Andrè, auf Platz 3 wieder. Für alle drei Fahrer ist der Schotter-Slalom eine völlig neue Erfahrung, sind sie vom Autoslalom her doch seit vielen Jahren ihren heckgetriebenen, liebevoll „Elise“ genannten, 3er BMW und festen, tragfähigen Untergrund gewohnt.

Die bisher gesammelten Erfahrungswerte waren auf der ca. 1 km langen Strecke in der Kiesgrube von Aldersbach so gut wie nichts mehr wert. Der frontgetriebene Corsa wühlte sich aber hervorragend durch die wechselnden Fahrbahneigenschaften. Von gefrorenem bis lockeren Schotter über Schnee und Eis war alles geboten. Wer gerne einmal das Team der RSG live erleben möchte, hat am 02.04. beim Rallyesprint des SFG Trostberg die Gelegenheit dabei zu sein.

Mit diesem erfolgreichen Saisonstart in der Sparte Rallye/Autoslalom wurde in der RSG-Burghausen e.V. im ADAC der erste Schritt in die Saison 2018 gesetzt. Als nächster Sportler der RSG-Burghausen beginnt für Rochus Doblander am 31.03. die Saison in der Sparte Motorrad beim 1000 km Rennen in Hockenheim. Die Verantwortlichen der RSG-Burghausen freuen sich bereits jetzt auf eine spannende und faire Motorsportsaison und wünschen allen Teilnehmern der Veranstaltungen viel Erfolg.


0 Kommentare