Casino ohne Anmeldung: Unkompliziert oder unsicher?

28.09.2021
−Foto: Quelle: https://unsplash.com/photos/a6N685qLsHQ

Hinweis an unsere Leser:
Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Das Online Casino hat dem Stadtcasino längst den Rang abgelaufen. Das liegt sicherlich an den neuen Gesellschaftsstrukturen und an der omnipräsenten Nutzung digitaler Plattformen. Im Rahmen dieser Entwicklungen konnte sich auch das virtuelle Gambling durchsetzen. Es garantiert ein rasches Spiel, Anonymität im Netz, ein persönliches Spielerprofil, den Wegfall von Dresscode und Vorzeigen des Personalausweises sowie täglich neue Boni.

Zocker wählen das Spiel direkt am PC aus. Andere ziehen das mobile Spiel vor und vertreiben sich in Bus und Bahn die Zeit. Bislang war allen Online Casinos eines gemeinsam: Eine Registrierung des Gamblers auf der Plattform gehörte zu den Pflichten des Spielers. Wer auch ohne Anmeldung zocken wollte, hatte keine Chance. Ab sofort ist das anders. Hier können interessierte Gambler mehr dazu lesen.

Das macht Casinos ohne Anmeldung aus

Die Anmeldung in einem Casino nimmt ein wenig Zeit in Anspruch. Wie bei jeder Registrierung fragt auch das Casino diverse Daten wie den Namen, die Anschrift, die E-Mail-Adresse und das Geburtsdatum ab. Hinzukommend müssen Gambler bereits Zahlungsoptionen festlegen und ihr Profil personalisieren. Anschließend erstellen Zocker ein Passwort und erhalten dann einen Bestätigungslink. Diesen kurz anklicken und schon ist der erste Login möglich. Diese sichere Registrierung macht zwar kaum Mühe, dennoch schrecken Gambler davor zurück.

Genau deshalb gibt es immer mehr Online Casinos ohne Anmeldung. Für Gambler bedeutet das: Spieleangebot ansehen und mit dem der Konkurrenz vergleichen. Anschließend kann das Spiel beginnen. Die Ein- und Auszahlung läuft über externe seriöse Zahlungsanbieter und geht ebenso schnell wie im herkömmlichen Online Casino.

Ein weiterer Vorteil ist der Wegfall von Werbung. Werbung trägt ein potenzielles Risiko in sich. Wer sie im Rahmen von Newslettern anklickt, könnte sich gleichzeitig von einem Virus bedroht sehen. Andere Newsletter kommen zu häufig ins Postfach und belästigen den Zocker. Mit dem Casino ohne Anmeldung kommt Werbung vom Casino nicht mehr vor.

Weitere Vorteile des Casinos ohne Anmeldung:

●    Gambler können das Angebot im Demo-Modus testen
●    Einbeziehung des renommierten Zahlungsanbieters Trustly
●    Sicheres Zocken zu jeder Tages- und Nachtzeit
●    Passende Bonusangebote und wechselnde Spielevielfalt

Ist das Gambling sicher?

Generell gilt: Beim Gambling müssen Zocker genauso viele Dinge beachten wie beim Online Shopping. Insofern stellt das Zocken im digitalen Casino keine Herausforderung dar. Wichtig ist nur, dass man bestimmte Kriterien beachtet. Da wäre auf der einen Seite das Thema des sicheren Impressums. Ein aussagekräftiges Impressum mit ordentlicher Adresse, Angabe einer Telefonnummer für den schnellen Support und die Integration einer deutschsprachigen Hotline sind das Mindeste. Das gilt natürlich auch für Casinos ohne Anmeldung, in denen Gambler ohne Einrichtung eines Spielerkontos zocken können.

Weiterhin sollten Zocker die Zahlungsoptionen beachten. Casinos ohne Anmeldung setzen auf Trustly. Trustly gehört zur Gruppe der seriösen Zahlungsanbieter, weshalb hier nichts zu befürchten ist und Gambler Geld sicher einzahlen und sich Gewinne auszahlen lassen können.

Der größte Vorteil des schwedischen Zahlungsanbieters besteht neben der Sicherheit in der schnellen Zahlungsabwicklung. Ungeduldige Menschen haben dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Bezahlung via herkömmliche Überweisung.

Lizenzierte Casinos: Die erste Wahl der Gambler

Immer mehr Zocker ziehen das Spiel im Netz dem Gang ins reale Casino vor. Das erfordert auch im Bereich der gesetzlichen Bestimmungen eine Anpassung an den neuen Trend. Regierungen auf der ganzen Welt wälzen daher ihre virtuelle Struktur um und regulieren den digitalen Glücksspielmarkt. Mit dieser Regulierung und ihrer Einhaltung geht die Vergabe von Lizenzen einher. Casinos erhalten diese nur, wenn sie sich an das geltende Gesetz halten. Dass sie dies tun, beweisen sie mithilfe von erhaltenen Lizenzen.

Wer hingegen keine Lizenzen erhalten hat, muss nicht unbedingt auf illegale Weise arbeiten. Es könnte auch sein, dass der Anbieter noch neu am Markt ist und sich generell erst beweisen muss. Daher gibt es auch viele nicht lizenzierte Online Casinos. Bei der Wahl des Anbieters müssen Gambler also präzise vorgehen und die Anbieter miteinander vergleichen. Generell gilt: Wer hier übermäßige Boni ausgibt oder einen Millionengewinn verspricht, ist nicht ernst zu nehmen.

Gambling ohne Lizenz

Zocker wollen eines: höchsten Komfort und maximalen Spielspaß. Die den strengen Regeln unterworfenen Casinos bieten viele Automaten und andere Spiele. Trotzdem gibt es Beschränkungen, die zwar den Spielerschutz erhöhen, aber für einige wenige Gambler einschränkend wirken. Da wäre beispielsweise die Investitionsgrenze pro Monat von 1.000 Euro, der maximale Einsatz an den Slots von 1 Euro pro Dreh, die 5 Sekunden-Regel und weitere.

Möchten Gambler diese Einschränkungen umgehen, suchen sie nach einem anderen Anbieter. Lizenzierte Casinos kommen dann nicht in Frage. Wer sich als Anbieter gegen Lizenzen entscheidet, hat weitaus geringere Ausgaben. Schließlich kostet der Erhalt der Lizenzen richtig viel Geld.

Geld, das nicht lizenzierte Anbieter lieber in die Qualität des Casinos statt in die Lizenzen stecken. Das Ergebnis sind attraktive Boni und eine Spielevielfalt, die neben den klassischen Tischspielen auch das von ausgebildeten Croupiers geleitete Live Casino einschließen.

Wichtig für alle Casinos: Die Sicherheit der Spieler

Wer sich ins Internet begibt, sollte sicher surfen. Viele laden sich daher ein Virenprogramm herunter. Darüber hinaus sind weitere Faktoren von Bedeutung. In der Vergangenheit fand keine Regulierung statt. In der Folge hatten Kinder und Jugendliche Zugang zum Online Casino. Das ist so nicht gewünscht und es galt dringend zu unterbinden.

Glücksspielteilnahmen sind nach deutschen geltendem Recht erst ab 18 Jahren möglich. Um dem Andrang minderjähriger Zocker Einhalt zu gebieten, finden ab Juli 2021 weitere Kontrollen statt. Nicht jeder Gambler erhält Zugang zum Casino. Das ist auch gut so und kommt dem Schutz von Kindern und Jugendlichen im Netz entgegen.

Bei der Eröffnung eines Online Casinos gilt es weitere Dinge zu bedenken. Wollen Online Casinos keine Lizenzen erhalten, sollten sie dennoch – im eigenen Interesse – dafür sorgen, dass sie bestimmte Dinge unbedingt einhalten. Zum Beispiel darf die Fairness nicht zu kurz kommen. Zudem sollen Anbieter den Punkt des verantwortungsvollen Spielens einfließen lassen.

Es ist wichtig sich in den Spieler hineinzuversetzen und ihn nicht als Kunden zu betrachten. Insofern sind einige Maßnahmen des Glücksspielstaatsvertrags im Jahr 2021 auch für nicht lizenzierte Anbieter interessant. Das monatliche Limit von 1.000 Euro werden ohnehin nur wenige übersteigen. Auch die Angabe von Gewinn und Verlust im Spielerprofil steigert nicht nur die Transparenz sondern auch die Beliebtheit des Casinos.