Modetrend
Flared Pants: So kombinieren Sie die neuen Schlaghosen

08.01.2024 | Stand 01.03.2024, 2:03 Uhr

Eine Frau mit Schlaghosen im Business-Style - Flared Pants passen auch zum sportlichen Look. Hier mit weitem, kurzem Oberteil von ba&sh (Hose ca. 250 Euro, Oberteil ca. 350 Euro). - Foto: ba&sh/dpa-tmn

Es ist kein nagelneuer Trend, aber einer, der Generationen verbinden dürfte: die Schlaghose ist zurück. So trägt man sie heute.

Oben eng, unten weit: Wem diese Hosenform noch aus den 70ern bekannt vorkommt, vielleicht auch aus den 90ern, der kann jetzt eine alte Bekannte wieder häufiger im Straßenbild begrüßen. Die Schlaghose ist zurück - im modernen Look.

Denn derzeit sind sogenannte Flared Pants (zu Deutsch ausgestellte Hosen) angesagt. Sie haben - der Name verrät es schon - ein relativ schmales Bein und werden ab dem Knie weiter. „Und das ist auch der Unterschied zu 70er Jahre Schlaghosen, die meist schon ab dem Oberschenkel einen Flare-Effekt haben“, sagt die Stilberaterin Dunja Heß.

Zudem sei der Schlag bei den heutigen Modellen oft subtiler. „Sie sind dadurch auch absolut businesstauglich“, so die Expertin, „und wir sehen in diesem Jahr nicht nur Flared Pants aus Jeans oder Wolle, sondern auch Business-Stoffhosen mit diesem Effekt.“

Doch wie lassen sich die modernen Schlaghosen und Schlagjeans nun kombinieren? „Grundsätzlich gilt: Wenn es unten weit ist, sollte es oben enger sein“, sagt Dunja Heß. Da die Flared Pants aber beide Elemente vereint, passten zu ihr sehr viele Oberteile. Klassische Blusen etwa oder enge Longsleeves mit Body. „Aber auch weite Wollpullover sehen toll zu dieser Hosenform aus“, so Heß.

Ein moderner Business-Look laut der Stilexpertin: Eine schwarze Schlagstoffhose zum Blazer kombinieren, gerne auch zum zweireihigen.

Passt zur Teddyjacke und zum Blouson

Für die Personal Shopperin Sonja Grau ist der Pullunder „ein ganz wunderbarer stilvoller wie auch trendiger Kombinationspartner“. Die Vogue hat online folgende Styling-Idee parat: braune Flared-Pants aus Cord zum roten Pullover tragen. Das erzeuge „nicht nur einen stimmigen Alltagslook“, sondern spiegle auch die kühle Jahreszeit gekonnt wider. Gemusterte Hosen mit Animal-Print, floralen Prints oder Paisleymuster ließen sich zu „schlichten Teilen“ kombinieren, etwa einer weißen Bluse.

Und draußen? Da seien kurze „cropped Jacken“ eine gute Wahl zu Flared Pants - „oder auch Jacken und Blazer bis Schrittlänge“, sagt Dunja Heß. „Besonders schön finde ich auch Jacken, die ganz lang sind - also irgendwo zwischen unterhalb des Knies bis Knöchel enden.“

Für Sonja Grau sollte die Jacke „bevorzugt kurz sein“, entweder oversized oder eng geschnitten. Gut passen Flared Pants ihr zufolge etwa zum Blouson, zur Jeansjacke oder zur Teddyjacke.

Schuhe ohne Schnickschnack

Bei den Schuhen kann es etwas mehr Absatz sein. „Dadurch, dass sie Hose eher lang ist, passen auch gut hohe Schuhe, zum Beispiel mit Plateau darunter“, empfiehlt Dunja Heß. Ebenfalls ein guter Partner für Flared Pants: schmal geschnittene Lederschuhe mit kleinem Absatz. Doch es geht auch flacher: Chucks und Sneaker könnten je nach Look ebenfalls „toll zu der Hose aussehen“, so die Stilberaterin. „Nur zu klobig sollten sie nicht sein.“

Sonja Grau rät vor allem zu wenig Schnickschnack an den Füßen: „Generell empfehle ich Schuhe, welche eine glatte Oberfläche haben und nicht mit Details wie Schnürungen, Laschen oder auch Strasssteinchen bestückt sind.“ Das hat auch praktische Gründe: Diese könnten der Personal Shopperin zufolge „den Schlag beim Gehen schnell ausbremsen“.

Die gute Nachricht für alle, die nun Gefallen an der Hose mit Schlag gefunden haben: Die Flared Pants steht Dunja Heß zufolge „nahezu jeder Figurform“: „Sie umspielt Oberschenkel und Knie - dadurch dass sie nach unten weiter wird, werden auch kräftige Oberschenkel wieder sehr gut ausgeglichen.“ Außerdem strecke sie durch ihre geschwungene Form das Bein.

Überzeugt ist die Stilberaterin jedenfalls von einem: „Dieser Trend wird sich sicher länger als nur einen Winter halten.“

© dpa-infocom, dpa:240105-99-505078/2