30.04.2020, 13:19 Uhr

Fahrbahnsanierung und Umleitung Zwei neue Brücken für die B 299

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die beiden alten Brücken über die Pfettrach in Oberneuhausen und einen Bach in Unterneuhausen werden durch Neubauten ersetzt werden.

Landshut. Neben dem Neubau der beiden Brücken wird auch die teils beschädigte Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt Unterneuhausen ausgebessert werden. Auch östlich von Unterneuhausen bis Weihmichl sowie am Kreisverkehr in Arth wird während der Sommerferien gebaut werden, um die Fahrbahn zu erneuern.

Das Bauvorhaben ist ab dem 4. Mai geplant. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte September abgeschlossen sein.

Die Fahrbahnsanierung zwischen Arth und Oberneuhausen wird unter Vollsperrung der Bundesstraße durchgeführt. Für die Fahrtrichtung Neustadt a.d. Donau wird die erste Umleitung ab Weihmichl über die Kreisstraßen LA 12 und LA 36 bei Pfeffenhausen zurück auf die B 299 geführt. Die zweite Umleitung in die entgegengesetzte Fahrtrichtung nach Landshut wird ab Pfeffenhausen über die Kreisstraße LA 38 nach Obermünchen weiter über die Staatsstraße 2049 auf die B 299 bei Arth geführt.

Die Fahrbahn des Kreisverkehrs in Arth wird gegen Ende der Sommerferien in mehreren Bauabschnitten über zwei Wochenenden instandgesetzt. Hierbei ist die Zufahrt zum Gewerbegebiet jeweils vollgesperrt. Der Verkehr der B 299 und der St 2049 aus Furth kann den Kreisverkehr abhängig von den Bauphasen passieren. Das Staatliche Bauamt informiert rechtzeitig über die Sperrung der Sanierung des Kreisverkehrs. Alle Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert. Das Staatliche Bauamt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohner um Verständnis für die auftretenden Behinderungen. Die Bauarbeiten werden so schnell wie möglich durchgeführt.

Der Bund als Baulastträger der B 299 investiert rund zwei Millionen Euro in die Maßnahme. Den Auftrag führt nach öffentlicher Ausschreibung die Firma Streicher aus Deggendorf aus.


0 Kommentare