185.000 Euro Schaden

Niederbayer gerät mit Sportwagen auf A3 ins Schleudern - R8 völlig zerstört

17.06.2022 | Stand 18.06.2022, 8:29 Uhr

Bei einem Unfall am Donnerstagabend auf der A3 bei Schwarzach (Landkreis Straubing-Bogen) mit einem Sportwagen und einem Lkw ist ein Schaden von rund 185.000 Euro entstanden. −Foto: zema-medien.de

Bei einem Unfall am Donnerstagabend auf der A3 bei Schwarzach (Landkreis Straubing-Bogen) mit einem Sportwagen und einem Lkw ist ein Schaden von rund 185.000 Euro entstanden.



Ein 32-jähriger Passauer war gegen 21.30 Uhr mit „sehr hoher Geschwindigkeit“ mit seinem Audi R8 auf der Autobahn in Richtung Regensburg unterwegs, so die Polizei. Kurz vor der Ausfahrt Schwarzach überholte ein kroatischer Lkw einen türkischen Lkw - deshalb musste der Audi-Fahrer stark abbremsen.

Der Passauer wich auf den Seitenstreifen aus und kam dabei ins Schleudern. Er touchierte den Lkw auf der rechten Fahrspur sowie die rechte und mittlere Leitplanke. Der R8 wurde dabei völlig zerstört. Auch am Lkw entstand ein Sachschaden - er konnte nicht weiterfahren und musste aufwendig geborgen werden.

Autobahn sechs Stunden teilweise gesperrt

Die Autobahn war dadurch sechs Stunden teilweise gesperrt und nur einspurig befahrbar. Der Sportwagenfahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 185.000 Euro Euro. Die umliegenden Feuerwehren und die Autobahnmeisterei waren zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

− red

URL: https://www.wochenblatt.de/lokales/landkreis-straubing-bogen/185000-euro-schaden-nach-unfall-mit-sportwagen-und-lkw-auf-der-a3-6364542
© 2022 Wochenblatt.de