Teil-Start des Präsenzunterrichts

Im Landkreis Landshut werden Verstärkerbusse eingesetzt

19.02.2021 | Stand 19.03.2021, 13:49 Uhr

Foto: 123rf.com

Im Landkreis Landshut sind ab Montag wieder Verstärkerbusse zur Beförderung der Schüler im Einsatz.

Von dc/lw

Landkreis Landshut. Mit der schrittweisen Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts (Grund- und Förderschulen sowie Abschlussklassen aller Schularten) am Montag, 22. Februar, werden wieder deutlich mehr Schülerinnen und Schüler die Buslinien nutzen. Deshalb werden im Landkreis Landshut wieder alle Verstärkerbusse im Einsatz sein, im selben Umfang wie vor den Weihnachtsferien.

„Die Auswahl, welche öffentlichen Buslinien im Landkreis Landshut verstärkt werden, war und ist abhängig von der größten Auslastung und der vorhandenen Kapazitäten an Omnibussen und Fahrpersonal“, so eine Sprecherin des Landratsamts. Im Landkreis Landshut werden insgesamt 42 Verstärkerfahrten angeboten. Auf der Homepage des Landkreises Landshut (www.landkreis-landshut.de) sowie des Landshuter Verkehrsverbundes (LAVV) (www.lavv.info) sind die eingesetzten Verstärkerfahrten aufgelistet.

Nicht vergessen: Seit 18. Januar 2021 besteht im öffentlichen Personennahverkehr für alle Fahrgäste ab 15 Jahren die Verpflichtung, eine FFP2-Maske zu tragen. Für Kinder ab 6 Jahren ist das Tragen einer Alltagsmaske erforderlich.

URL: https://www.wochenblatt.de/lokales/landkreis-landshut/im-landkreis-landshut-werden-verstaerkerbusse-eingesetzt-587837
© 2022 Wochenblatt.de