250.000 Euro Schaden

Wohnhausbrand: Frau befreit sich selbst, Feuerwehr rettet Tiere

29.01.2022 | Stand 29.01.2022, 14:00 Uhr

−Symbolfoto: dpa

In der Oberpfalz hat sich eine Frau bei einem Brand ihres Hauses selbst ins Freie retten können.



Die 42-Jährige wurde im Anschluss mit einer Rauchgasvergiftung von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wie die Polizei am Samstag sagte. Die Feuerwehr befreite am Freitag noch zwei Hunde und eine Katze aus dem Haus in Wernberg-Köblitz (Landkreis Schwandorf). Diese wurden tierärztlich betreut, die Tiere waren laut den Beamten wohlauf.

Nach Angaben der Polizei war auf der Terrasse des Hauses ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen rasch auf den Dachstuhl über. Nach ersten Schätzungen wird die Schadensumme auf 250.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt.

− dpa

URL: https://www.wochenblatt.de/lokales/regensburg-oberpfalz/wohnhausbrand-frau-befreit-sich-selbst-feuerwehr-rettet-tiere-3042075
© 2022 Wochenblatt.de