28.12.2020, 19:39 Uhr

Kontrollen in Straubing Ohne triftigen Grund nachts draußen unterwegs

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Sonntag, 27. Dezember, gegen 22 Uhr, wurde in der Schlesischen Straße in Straubing ein mit drei Personen besetzter Pkw kontrolliert.

Straubing. Wie sich herausstellte, waren mit dem Fahrzeughalter aus Feldkirchen noch zwei Bekannte, einer aus Straubing und einer aus Bogen unterwegs. Die drei jungen Männer stammten aus drei verschiedenen Hausständen und konnten keinen „triftigen Grund“ für ihr Treffen, bzw. die Fahrt vorbringen.

Anschließend wurde ebenfalls in der Schlesischen Straße ein 21-jähriger Straubinger angetroffen. Bei der dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass er seinen Wohnungswechsel nicht fristgerecht bei der Meldebehörde angezeigt hatte. Zudem konnte er keinen triftigen Grund für seinen Aufenthalt im Freien vorbringen.

Am Montag, 28. Dezember, gegen 0.30 Uhr, sollte in Straubing am Stadtgraben ein Radfahrer kontrolliert werden. Dieser versuchte zunächst zu flüchten. Im Verlauf der Flucht ließ er sein Fahrrad zurück und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Der 30-jährige Mann konnte schließlich festgenommen werden. Wie sich herausstellte, bestand gegen ihn eine aktuelle Fahndungsnotierung und das von ihm verwendete Fahrrad war gestohlen. Für seinen nächtlichen Ausflug konnte auch er keine „triftigen Gründe“ vorbringen.

Gegen alle angetroffenen Personen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstellt. Gegen den Radfahrer wurde zudem ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eines Fahrrades eingeleitet.


0 Kommentare