13.11.2020, 10:16 Uhr

Polizei warnt Vermehrt Anrufe falscher Bankmitarbeiter im Bereich Straubing

 Foto: Gaj Rudolf/123rf.com Foto: Gaj Rudolf/123rf.com

In den vergangen Wochen kam es im Bereich Straubing gehäuft zu betrügerischen Anrufe durch falsche Bankangestellte.

Straubing. Die Anrufer gaben sich als Bankangestellte aus und forderten die Geschädigten auf, ihnen ihre PIN- oder TAN-Nummer zu nennen. Als Grund hierfür werden unter anderem Ungereimtheiten auf dem Konto des Geschädigten angegeben, die überprüft werden müssen, um unberechtigte Geldtransaktionen zu verhindern. Nach dem Telefongespräch werden dann in Betrugsabsicht durch die falschen Bankangestellten mithilfe des PIN oder TAN Überweisungen vom Konto des Geschädigten veranlasst.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmaschine und gibt folgende Tipps:

„Geben Sie niemals persönliche Daten am Telefon preis. Bankangestellte werden niemals übers Telefon ihre persönlichen Daten, wie PIN oder TAN erfragen. Beenden Sie das Telefongespräch, wenn Sie Bedenken haben. Bestehen Zweifel, fragen Sie nach dem Namen des Anrufers und fragen bei Ihrer Bankfiliale nach diesem Mitarbeiter. Die Telefonnummer der Bankfiliale selber über Telefonbuch oder Internet raussuchen. Falls Sie den Verdacht haben, Opfer eines möglichen Betrugs geworden zu sein, erstatten Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei.“


0 Kommentare