24.09.2020, 13:13 Uhr

26 Flaschen geklaut Polizei schnappt dreiste „Jacky“-Diebe

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstagnachmittag konnten in Mitterfels überörtliche Ladendiebe durch zivile Beamte festgenommen werden.

Mitterfels. Den Ermittlungen waren mehrere Diebstähle von Spirituosen aus einem Lebensmittelmarkt vorausgegangen. Aufgrund einer Videoaufzeichnung konnten die Täter zwar bei der Tatausführung beobachtet, jedoch nicht zu identifiziert werden. Die männlichen Täter waren insbesondere auf die Spirituose „Jack Daniels“ aus. Einer der Täter entnahm die Flaschen aus dem Regal und überreichte sie an einen weiteren Ladendieb.

Nachdem sie so an zwei Tagen insgesamt einmal 20 und einmal 6 Flaschen an sich genommen hatten, verließen sie ohne zu bezahlen den Markt.

Durch zivile Beamte der Polizei Bogen wurde mit Rücksprache der Geschäftsleitung der Markt überwacht. Dabei konnte ein Täter im Markt festgenommen werden. Der zweite Täter erkannte die bevorstehende Festnahme und flüchtete. Ein Beamte, ein Kaufhausdetektiv und ein couragierter Mitterfelsener verfolgten den Dieb. Anzumerken ist laut Polizei, dass der 35-jährige Mitterfelserer die Situation erkannte, sein Auto abstellte und dem Dieb einfach hinterherlief.

Der Fluchtweg verlief über die stark befahrene Hauptstraße und anschließend durch mehrere Anwesen hindurch, wobei hier auch mehrere Hecken überwunden wurden. Dabei überraschte der Flüchtende eine Anwohnerin bei der Gartenarbeit derart, dass sie vor Schreck mit ihrer Gießkanne auf den Flüchtenden losging. Weitere Anwohner gaben den Verfolgern Hinweise wohin der Straftäter gelaufen war, bis letztendlich zwei Jugendliche den Beamten den Tipp gaben, dass der Gesuchte sich in einem Pferdeanhänger versteckte. In der Rennbahnstraße konnte er dann gestellt und festgenommen werden.

Die Ermittlungen ergaben, dass gegen den Osteuropäer bereits ein Haftbefehl vorhanden war. Deshalb wurde er in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert. Zudem war das benutzte Auto ohne entsprechende Versicherung genutzt worden. Der zweite Täter war noch ein unbeschriebenes Blatt. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.


0 Kommentare