17.08.2020, 11:48 Uhr

Wohnungsdurchsuchungen 23-Jähriger hatte Schreckschusswaffe und Drogen im Tresor

 Foto: Hoppe/123rf.com Foto: Hoppe/123rf.com

Am Mittwoch, 5. August, stellte die Kriminalpolizei Straubing bei Wohnungsdurchsuchungen Rauschgift und Bargeld sicher. Gegen einen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

Straubing. Im Frühjahr 2020 führten Beamte der Polizeiinspektion Straubing eine Verkehrskontrolle durch, dabei stellten sie fest, dass der Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass der Beifahrer des Fahrzeuges mit Drogen handelt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Straubing bestätigten den Verdacht, bei einer ebenfalls bereits im Frühjahr durchgeführten Wohnungsdurchsuchung in Straubing konnte eine geringe Menge Amphetamin bei dem 27 Jahre alten Mann sichergestellt werden. Die umfangreichen weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei führten am 5. August zu insgesamt acht weiteren Wohnungsdurchsuchungen im Stadtgebiet Straubing und im südlichen Landkreis Straubing-Bogen.

In Straubing wurde bei einem 23-Jährigen ein Tresor sichergestellt. In diesem befanden sich neben einer Schreckschusswaffe fast 15 Gramm Heroin, über 30 Gramm Kokain, mehr als 15 Gramm Chrystal und eine größere Menge Bargeld. Der 23-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen und am 6. August dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Bei den Durchsuchungen in den Wohnungen der anderen Tatverdächtigen, einer 31-jährigen Frau und sechs Männer im Alter zwischen 19 und 27 Jahren, konnten mehrere Gramm Marihuana und eine geringe Menge Amphetamin sichergestellt werden.

Die Beamten der Kriminalpolizei Straubing wurden bei der Durchsuchung von Einsatzkräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei und der Operativen Ergänzungsdienste Straubing unterstützt.


0 Kommentare