30.07.2020, 13:53 Uhr

Unfall bei Aiterhofen Feldbewässerungsanlage setzt Straße unter Wasser – Zivilfahrzeug der Polizei landet im Feld

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 29. Juli, kam ein Einsatzfahrzeug der Polizei von der Fahrbahn ab, nachdem aufgrund einer Feldbewässerungsanlage Aquaplaning herrschte.

Aiterhofen. Gegen 22.40 Uhr befand sich ein Einsatzfahrzeug der zivilen Einsatzgruppe auf der B8 in Richtung Straßkirchen auf Einsatzfahrt. Kurz nach der Abfahrt Aiterhofen kam das Einsatzfahrzeug aufgrund unerwarteten Aquaplanings nach links von der Fahrbahn ab und kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Zum Unfallzeitpunkt war die Straße an der Unfallörtlichkeit auf einer Strecke von circa 100 Metern mit Wasser bedeckt. Dies ist auf eine Feldbewässerungsanlage zurückzuführen, die am angrenzenden Feld installiert war. Es bedarf weiterer Ermittlungen, weshalb das Wasser auf die Straße geriet.

Die zwei Polizeibeamten wurden schwer verletzt und mussten mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Das zivile Einsatzfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Bislang ist nicht bekannt, ob ein Flurschaden entstanden ist. Die Straßenmeisterei sicherte die Straße ab, bis diese wieder abgetrocknet war und keine Verkehrsgefahr darstellte.

Gegen den Besitzer des Feldes mit der Bewässerungsanlage wird nun wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt.


0 Kommentare