12.06.2020, 15:44 Uhr

Auseinandersetzung in Straubing 40-Jähriger verletzt seinen Vater (70) mit einem Messer

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Mittwoch, 10. Juni, verletzte ein 40-jähriger Mann seinen 70-jährigen Vater bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.

Straubing. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen kam es gegen 7.45 Uhr in der gemeinsamen Wohnung aus noch ungeklärten Umständen zu einem Streit zwischen dem 40-Jährigen und seinem Vater. Mit einem Messer fügte der 40-Jährige seinem Vater Stichverletzungen im Oberkörperbereich zu. Der 70-Jährige wird stationär in einem Krankenhaus behandelt. Die in der Wohnung ebenfalls anwesende 71-jährige Mutter verständigte die Polizei. Sie erlitt einen Schock und wurde zu Hause medizinisch versorgt. Der 40-jährige Sohn wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Der 40-Jährige wurde von der Polizei vor Ort festgenommen, er wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen besteht bei dem 40-Jährigen ein psychischer Ausnahmezustand. Die Staatsanwaltschaft beantragte den Erlass eines Unterbringungsbefehls wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Totschlags. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg erließ am 10. Juni auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Totschlags. Der 40-Jährige wurde in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Straubing führt die weiteren Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing.


0 Kommentare