07.02.2020, 21:58 Uhr

Eigentümer gesucht Durchsuchung in Straubing bringt geklaute Fahrräder ans Licht


Nach einer Durchsuchung am 30. Januar und Sicherstellung von einer beachtlichen Menge an Diebesgut bei einem 37-jährigen Mann konnte ein weiterer Tatverdächtiger ermittelt werden.

STRAUBING. Der 29-Jährige ist ebenfalls aus dem Straubinger Osten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde am Donnerstag, 6. Februar, ein Mehrfamilienhaus durchsucht. Der junge Mann wollte sich seiner Festnahme entziehen und flüchtete vor den eingesetzten Beamten zum Teil zu Fuß und auch mit einem fremden Fahrrad, das in einem Fahrradständer bei einem Einfamilienhaus stand. Als er durch die Polizeibeamten gestellt wurde, schlug der 29-Jährige mit seinen Fäusten auf einen Polizeibeamten und trat ihm mehrmals gegen das Knie. Der Beschuldigte wurde daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt. Der Polizeibeamte wurde durch diesen Angriff leicht verletzt.

Bei der Durchsuchung des Mehrfamilienhauses konnte neben einer großen Menge an Diebesgut noch Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Unter dem erlangten Gut befinden sich unter anderem mehrere Fahrräder, Werkzeuge und elektronische Geräte. Der Gesamtwert des Diebesgutes kann im Moment noch nicht beziffert werden. Die Fahrräder konnten bisher noch keinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden. Wer sein Fahrrad wiedererkennt, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09421/ 868-0 zu melden. Aus bereits angezeigten Taten ermittelte Geschädigte werden zeitnah von der Polizei in Straubing kontaktiert.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen Diebstahlsdelikten, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.


0 Kommentare