27.01.2020, 16:29 Uhr

Jäger erlegen angefahrenes Tier Wildschweinjagd mitten in Straubing

Foto: budabar/123RF (Foto: budabar/123RF)Foto: budabar/123RF (Foto: budabar/123RF)

Am Montag gegen 13 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein, dass sich im Straubinger Süden ein Wildschwein in einem Garten befindet. Das Wildschwein wurde laut Angaben von Zeugen zuvor von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren

STRAUBING Das ca. 50 Kilo schwere Wildschwein flüchtete darauf in einen angrenzenden Garten. Das Wildschwein zerstörte dort mehrere Dekogegenstände. Da sich das Schwein in unmittelbarer Nähe zu einer viel befahrenen Straße, sowie in einem Wohngebiet aufhielt, ging von dem Tier eine Gefahr für die Bevölkerung aus. Nachdem Versuche das Wildschwein einzufangen bzw. es mittels eines Betäubungsgewehrs ruhig zu stellen, fehl schlugen, musste das Tier durch einen hinzugezogenen Jäger waidgerecht erlegt werden. Der Fahrzeugführer wird gebeten, dass er sich mit der Polizei Straubing unter der Telefonnummer 09421/868-0 in Verbindung setzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.


0 Kommentare