07.01.2020, 15:31 Uhr

Auseinandersetzung nach Tigers-Spiel Fangruppen gehen aufeinander los

(Foto: sms)(Foto: sms)

Nach dem Eishockeyspiel zwischen den Straubing Tigers und den Augsburg Panthers kam es am Sonntag (05.01.2020) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Fangruppen. Die Polizei Straubing ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung.

STRAUBING Nach derzeitigen Ermittlungsstand gerieten am Sonntag gegen 20.15 Uhr zwei Gruppierungen rivalisierender Eishockeyfans in der Bahnhofstraße aneinander. Hierbei kam es zu mehreren Körperverletzungsdelikten. Beim Eintreffen der Polizeikräfte konnten zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden, weiteren Tatbeteiligten gelang die Flucht. Bei den vorläufig festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 32-Jährigen aus dem Landkreis Straubing-Bogen und einen 29-Jährigen aus dem Landkreis Deggendorf.

Die Polizeiinspektion Straubing führt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg (Zweigstelle Straubing) die weiteren Ermittlungen wegen mehrerer Körperverletzungsdelikten und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Straubing unter der Telefonnummer 09421/868-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


0 Kommentare