24.11.2019, 11:58 Uhr

13.000 Euro Schaden Sechs Leichtverletzte bei zwei Unfällen in Straubing

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Donnerstag, 21. November, gegen 14.20 Uhr, wollte ein 36-jähriger Busfahrer am Ludwigsplatz in Straubing losfahren. Hierbei übersah er die beiden 78-jährigen Fußgänger, die sich noch in unmittelbarer Nähe zum Bus befanden.

STRAUBING Das Heck des Busses schwenkte aus und die beiden Passanten wurden dadurch umgestoßen. Beide zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Busfahrer hat dies nach ersten Erkenntnissen nicht bemerkt und hat seine Fahrt fortgesetzt ohne sich um die beiden Verletzten zu kümmern. Die beiden Verletzten kamen mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Gegen den Busfahrer wurden Ermittlungen wegen Verstöße nach dem Strafgesetzbuch eingeleitet.

Ebenfalls am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw die Wittelsbacherhöhe in Straubing und wollte nach links in die Gabelsbergerstraße abbiegen. Zur selben Zeit befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw die Dr.-Otto-Höchtl-Straße. Auf Höhe der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß zogen sich beide Fahrzeugführer sowie die beiden Mitfahrer des 19-Jährigen leichte Verletzungen zu. Alle Vier kamen mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 13.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme unterstützte die Feuerwehr Straubing bei der Verkehrsregelung.


0 Kommentare