22.10.2019, 17:24 Uhr

Ordentlich Stress Amtsbekannter 28-Jähriger suchte Streit

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am späten Sonntagabend, 20. Oktober, teilte eine Bogener Gastwirtin der Polizei mit, dass ein streitsüchtiger Mann in ihrem Lokal gerade ordentlich Stress gemacht hatte.

BOGEN Der 28-Jährige, der Polizei gut bekannte Mann hatte gegen 22.30 Uhr die Lokalität am Stadtplatz betreten und sofort Streit mit der Wirtin gesucht. Nachdem zwei Gläser dem Wüterich zum Opfer gefallen waren, sprach er auch noch Bedrohungen gegen die Wirtin aus. Wenig später konnte der Mann von den eingesetzten Polizeibeamten auf dem Schulgelände angetroffen werden. Dort versprach er glaubhaft, jetzt endlich Ruhe zu geben und friedlich nach Hause zu gehen. Doch es kam anders. Etwa eine Stunde später fiel der Mann erneut durch aggressives Verhalten auf. Auf dem Bahnhofsplatz legte er sich mit einer Gruppe von Asylbewerbern an, drohte mit allen möglichen Gegenständen, die in der angrenzenden Baustelle zu finden waren und zückte zu guter Letzt noch ein Messer. Wieder stieß er wilde Drohungen aus, musste die feindliche Übermacht aber schließlich doch anerkennen und flüchtete über die Bahngeleise in die finstere Nacht hinein.


0 Kommentare