03.09.2019, 15:11 Uhr

Warnung der Bevölkerung wird geprobt In Straubing und im Landkreis heulen die Sirenen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Probealarm im Raum Straubing am 12. September

STRAUBING Die Stadt Straubing und der Landkreis Straubing-Bogen (ohne die Gemeinden Wiesenfelden, Rattiszell, Falkenfels, Stallwang, Loitzendorf, Konzell, Rattenberg, Haibach, Sankt Englmar, Perasdorf, Schwarzach, Mariaposching) beteiligen sich an der landesweit einheitlichen Sirenenprobe am Donnerstag, 12. September, ab 11 Uhr.

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird in Stadt und Landkreis die Auslösung des Sirenenwarnsystems und damit die Warnung der Bevölkerung geprobt. Der Dauerheulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Probealarm in weiten Teilen Bayerns dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen.


0 Kommentare