25.07.2019, 21:19 Uhr

Auf offener Straße Straubinger (31) will Passanten Drogen verkaufen

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Auf offener Straße wollte ein Straubinger (31) Passanten Drogen verkaufen

STRAUBING Ein 31-jähriger Straubinger wollte am Mittwochabend (24. Juli) auf offener Straße zwei Passanten Drogen verkaufen. Gegen 22 Uhr hatte er nach Polizeiangaben am Fliederweg zwei Männer (20, 45) angesprochen und Betäubungsmittel im angeblichen Wert von 1000 Euro für 850 Euro zum Kauf angeboten. Die beiden Straubinger ließen sich nicht auf den Deal ein und alarmierten die Polizei.

Der 31-Jährige wurde kurze Zeit später von einer Polizeistreife vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde seine Wohnung durchsucht. Insgesamt stellten die Beamten dort 11 Ecstasy-Tabletten, 8 Gramm Amphetamin, 2 Gramm Methamphetamin und 2 LSD-Trips sicher.

Zudem war in der Wohnung ein 27-jähriger Mann, der im Besitz von über 12 Gramm Amphetamin war. Auch dieses Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher.

Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing ermittelt gegen den 31- Jährigen nun wegen illegalem Handel mit Amphetamin. Die Ermittlungen gegen den 27-Jährigen werden vom Operativen Ergänzungsdienst Straubing geführt.


0 Kommentare