26.06.2019, 20:55 Uhr

Einsatz für die Straubinger Feuerwehr Dem Gasgrill wurde es zu heiß

(Foto: Filipcic)(Foto: Filipcic)

Polizei vermutet technischen Defekt als Brandursache.

STRAUBING „Gasflasche brennt im Freien“ meldete die Integrierte Leitstelle am Mittwochabend an die Straubinger Feuerwehr. Der Löschzug Zentrum unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Schießl rückte daraufhin in die Erich-Kästner-Straße aus. Der Brandherd war schnell entdeckt: Ein Gasgrill war in Brand geraten.“Die Brandursache ist noch unklar – womöglich ein technischer Defekt“, so ein Sprecher der Polizei. Die Feuerwehr löschte den Grill und kühlte die Gasflaschen. Gefahr gebannt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nur das Grillen fällt vorläufig aus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.000 Euro.


0 Kommentare