10.05.2019, 18:18 Uhr

Beim Zerschneiden von Heizöltanks Brand in Einfamilienhaus im Straubinger Süden – Mann (37) verletzt


Brand am Freitagnachmittag in einem Einfamilienhaus im Straubinger Süden

STRAUBING Feuerwehreinsatz am Freitagnachmittag (10. Mai) in Straubing. Nach ersten Angaben der Straubinger Polizei wollten gegen 15 Uhr zwei Männer (37, 54) im Keller eines Einfamilienhauses in der Gerhart-Hauptmann-Straße alte Heizöltanks zerschnitten werden. „Vermutlich durch Funkenflug entstand im Kellerraum ein Brandherd mit starker Rauchentwicklung“, so ein Polizeisprecher. Der 37-Jährige erlitt eine Handverletzung und eine Rauchgasvergiftung. Er musste ins Klinikum Straubing eingeliefert werden. Sein Kollege blieb unverletzt. Die Feuerwehr Straubing war mit zwei Löschzügen (Alburg und Zentrum) im Einsatz. Die Höhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 5.000 Euro.


0 Kommentare