10.05.2019, 14:15 Uhr

Brückenerneuerung am Hornstorfer Kanal Behelfsumfahrung wird eingerichtet – Verkehrsbehinderungen möglich

Auf der St 2125 bei Straubing beginnen in der kommenden Woche die Vorarbeiten für die Erneuerung der Brücke über den Hornstorfer Kanal.

STRAUBING Das 70 Jahre alte Bauwerk weist aufgrund von Witterungseinflüssen und des gestiegenen Verkehrsaufkommens Schäden auf, die einen Neubau erforderlich machen. Vor den Arbeiten an der Brücke selbst wird ab Montag, 13. Mai, eine Baustellenumfahrung eingerichtet. Für die Vorbereitung dieser rund 180 Meter langen und elf Meter breiten Umfahrung im Bereich der Brücke wird die Firma Streicher aus Deggendorf voraussichtlich etwa zwei Wochen benötigen. In dieser Zeit kann es zeitweise zu Behinderungen des Verkehrs kommen, da für den Bau der Anschlüsse eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung erforderlich wird.

Die Behelfsumfahrung soll gewährleisten, dass während der anschließenden Abbrucharbeiten und des Brückenneubaus der Verkehr auf der Staatsstraße und des Geh- und Radweges zu keiner Zeit durch die Bauarbeiten beeinträchtigt wird. Die Gesamtmaßnahme dauert voraussichtlich bis Anfang August 2019 und kostet rund 550.000 Euro.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.


0 Kommentare