29.04.2019, 06:36 Uhr

Angestellte mit Schusswaffe bedroht Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Ascha

Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)

Kripo ermittelt auf Hochtouren - Fahndung bislang ergebnislos.

ASCHA Am Sonntagnachmittag, den 28.04.19 gegen 16:40 Uhr überfiel ein unbekannter Täter eine Tankstelle in Ascha und erbeutete dabei einen höheren Geldbetrag. Der bisher unbekannte Täter -maskiert mit einem Sturzhelm und bewaffnet mit einer Schusswaffe - betrat nachmittags eine Tankstelle. Er forderte die 41- jährige Angestellte der Tankstelle unter Vorhalt der Waffe auf, die Kasse zu öffnen und das darin befindliche Geld auf den Tresen zu deponieren. Dann wies er die Frau an, sich auf den Boden abzulegen. Danach nahm er das Geld vom Tresen und steckte es in eine Tasche. Im Anschluss floh er zu Fuß aus der Tankstelle.

Die Geschädigte wurde leicht verletzt.

Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Beschrieben wird der Täter wie folgt: männlich, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, sprach hochdeutsch, bekleidet mit einer dunklen Hose, dunkler Softshelljacke, maskiert mit einem Sturzhelm und Motorradhandschuhen.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Täter oder zur Tat machen? Wem sind im Umfeld der Tankstelle in der Chamer Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise werden bei der Kriminalpolizei Straubing unter 09421/8680 oder über Notruf 110 erbeten.


0 Kommentare