19.03.2019, 15:44 Uhr

Als er abgeschoben werden sollte Junger Asylbewerber springt aus dem Fenster fünf Meter in die Tiefe

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein junger Mann aus Sierra Leone hat sich gleich zweimal der fälligen Abschiebung entzogen – jetzt ist er auf der Flucht …

PFAFFENBERG Um der Abschiebung nach Italien zu entgehen, ist ein Asylbewerber aus Sierra-Leone am Dienstagvormittag (19. März) aus einem Fenster im 1. Stock des Asylheimes in Pfaffenberg (Lkr. Straubing-Bogen) fünf Meter in die Tiefe gesprungen. Dabei soll sich der 24-Jährige eine leichte Verletzung am Bein zugezogen haben, konnte aber dennoch flüchten. Bereits am Dienstagmorgen hatte der junge Mann seine Abschiebung verhindert, indem er einfach vorübergehend aus der Unterkunft verschwand. Später kehrte er zurück. Als der 24-Jährige die anrückenden Polizeifahrzeuge bemerkte, sprang er aus dem Fenster und konnte im unwegsamen Gelände entkommen. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen blieb ohne Erfolg.


0 Kommentare