04.03.2019, 16:29 Uhr

Am Montagvormittag Drei Leichen in Wohnhaus entdeckt – hat sich in Ascholtshausen ein Familiendrama abgespielt?

In dem Haus in Ascholtshausen wurden die drei Leichen entdeckt (Foto: Schmidbauer)In dem Haus in Ascholtshausen wurden die drei Leichen entdeckt (Foto: Schmidbauer)

Grauenhafte Entdeckung am Montagvormittag in der Gemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg

ASCHOLTSHAUSEN In der Gemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg (Lkr. Straubing-Bogen) hat sich offenbar eine Familientragödie ereignet. Am Montagvormittag (4. März) wurden in einem Haus in Ascholtshausen die Leichen von drei Personen, zwei Frauen (69, 37) und ein Mann (72), gefunden.

Ein Angehöriger hatte gegen 10 Uhr die Polizei informiert, weil er seine Verwandten nicht erreichen konnte. Polizeibeamte brachen die Tür des Hauses auf und entdeckten die Leichen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wird von einem Tötungsdelikt durch Gewalteinwirkung ausgegangen. Ein 41-jähriger Bewohner des Hauses wurde vorläufig festgenommen. Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich um den Sohn bzw. den Bruder der Getöteten handeln. Polizei-Pressesprecher Michael Emmer sagt nur: „Ein familiärer Bezug ist wahrscheinlich.“ Der Festgenommene soll nach Informationen unserer Zeitung unter psychischen Problemen gelitten haben, unter anderem schon im Bezirksklinikum Mainkofen in medizinischer Behandlung gewesen sein.

Bislang ist unklar, wie und auch wann die drei Personen ums Leben kamen. Ein Rechtsmediziner aus Erlangen ist zur Klärung der Todesumstände auf dem Weg nach Ascholtshausen, wo die Spurensicherung der Kripo läuft.


0 Kommentare