10.02.2019, 15:05 Uhr

Horrorunfall auf der A3 bei Straubing Fünf Schwerverletzte nach mehreren Fahrzeugüberschlägen

Christoph 15 Straubing. (Foto: Für ADAC Berichterstattung)Christoph 15 Straubing. (Foto: Für ADAC Berichterstattung)

Polizei gibt Details zum Unfall am Sonntagnachmittag bekannt.

STEINACH Nach ersten Erkenntnissen wollte am Sonntag gegen 13 Uhr ein 29-jähriger Pole mit seinem BMW auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Kirchroth und Straubing in Fahrtrichtung Passau auf Höhe Steinach einen vorausfahrenden VW Polo überholen. Dabei verlor er aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf den vorausfahrenden Wagen. Beide Autos durchbrachen die rechte Leitplanke, überschlugen sich mehrmals und landeten über 100 Meter neben der Autobahn in der Böschung.

Drei Personen - der Fahrer des BMW sowie der Beifahrer im Polo (22) - wurden schwer verletzt, davon wurden zwei mit Rettungshubschraubern vom Unfallort weggeflogen. Der andere Schwerverletzte, der Beifahrer im BMW (25) und zwei mutmaßlich mittelschwer Verletzte (22 und 25) kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Die beiden Unfallautos sind Totalschaden, die Schadenshöhe beziffert die Polizei mit 9.000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache war ein Unfallgutachter vor Ort. Der Unfall verursachte einen Rückstau von rund fünf Kilometern.


0 Kommentare