19.12.2018, 15:19 Uhr

Großeinsatz der Rettungskräfte „Person von Zug erfasst“ hat sich zum Glück nicht bestätigt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften in der Nacht auf Mittwoch bei Straubing.

RADLDORF Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften in der Nacht auf Mittwoch (19. Dezember) bei Straubing: Auf der Bahnstrecke in Richtung Regensburg, auf Höhe Radldorf, war gegen 1.15 Uhr ein Zug mit einem zunächst unbekannten Objekt kollidiert. Laut erster Alarmierung der Integrierten Leiststelle (ILS) war zu befürchten, dass eine Person vom Zug erfasst worden war. „Beim Eintreffen der ersten Wehr am Einsatzort hat sich die Einsatzmeldung ‚Person von Zug erfasst‘ zum Glück nicht bestätigt“, meldet jetzt die Feuerwehr Geiselhöring. Vielmehr war der Zug mit einem Reh kollidiert. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet, so ein Polizeisprecher.


0 Kommentare