02.11.2018, 13:17 Uhr

Streit in Asylbewerberunterkunft Junger Mann (26) durch Messerstich verletzt – Krankenhaus

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Blutige Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft in Straubing

STRAUBING Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Straubing ist am Donnerstag (1. November) ein Bewohner durch einen Messerstich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war es gegen 9.30 Uhr zum Streit zwischen einem Afghanen (20) und einem 26-Jährigen aus Sierra Leone gekommen. Dabei soll der Jüngere seinen Kontrahenten mit einem Messer bedroht haben. Kurzzeitig konnte er entwaffnet werden. Als sich der 26-Jährige jedoch abwendete und weggehen wollte, soll ihm der 20-Jährige hinterrücks in den Oberschenkel gestochen haben. „Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, die Verletzung ist nicht lebensgefährlich“, so ein Polizeisprecher.

Der 20-Jährige flüchtete zunächst, stellte sich aber etwa zwei Stunden später der Straubinger Polizei. Gegen ihn wurde Haftbefehl beantragt. Die Kripo ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.


0 Kommentare