20.09.2018, 09:40 Uhr

Gewaltiger Sach- und Beuteschaden Einbrecherbande schlägt im Raum St. Englmar zu

(Foto: edu1971/123RF)(Foto: edu1971/123RF)

Gewaltiger Schaden durch eine Einbrecherbande im Raum St. Englmar (Lkr. Straubing-Bogen)!

SANKT ENGLMAR In der Nacht auf Mittwoch (19. September) hat eine Einbrecherbande im Raum Sankt Englmar (Lkr. Straubing-Bogen) gewaltigen Schaden verursacht. Die Täter hebelten Fenster auf und drangen in Gebäude ein. Im Innern wurden Schränke und Schubladen aufgebrochen und insgesamt etwa 2.500 Euro Bargeld entwendet. Dabei fiel ihnen auch ein Fahrzeugschlüssel in die Hände. Das hochpreisige Fahrzeug wurde später als Fluchtfahrzeug genutzt. Vermutlich aufgrund mangelnder Fahreignung eines Täters nahm die Fahrt aber bereits nach etwa 600 Metern an einer bewaldeten Böschung ein abruptes Ende.

Vermutlich auf der Suche nach einem neuen Fluchtfahrzeug gelangten die Täter zu einem etwa 1,5 Kilometer entfernten Weiler. In einer unverschlossenen Garage steckte bei einem Oldtimer der Schlüssel im Zündschloss und so konnte die Flucht in unbekannte Richtung fortgesetzt werden. Sach- und Beuteschäden belaufen sich nach ersten Schätzungen der Bogener Polizei auf etwa 75.000 Euro. Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Oldtimer in der Nacht auf Donnerstag (20. September) in einem Waldstück bei Erlangen aufgefunden und der dortigen Spurensicherung übergeben werden.


0 Kommentare