11.06.2018, 13:45 Uhr

Übergriffe auf Frauen in Straubing Polizei schnappt somalischen Sex-Gangster (23) – Einweisung ins Bezirksklinikum

(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)(Foto: www.FooTToo.de/123rf.com)

Die Kripo Straubing hat nach Übergriffen auf junge Frauen in Straubing einen Tatverdächtigen ermittelt.

STRAUBING Am Freitag, 08.06.2018, gegen 23.20 Uhr, haben Beamte der Straubinger Polizei einen 23-jähriger Somalier wegen des dringenden Tatverdachts der sexuellen Nötigung festgenommen. Der Tatverdächtige war bei seiner Festnahme erheblich alkoholisiert, beleidigte und entblößte sich vor den Polizeibeamten.

Der Mann ist dringend verdächtig, Anfang Mai in Straubing eine junge Frau angegriffen, zu Boden geworfen und sich auf sie gesetzt zu haben. Eine mutige Taxifahrerin ging dazwischen und verhinderte möglicherweise Schlimmeres (das Wochenblatt berichtete).

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 23-Jährige für einen weiteren Überfall verantwortlich sein: In den frühen Morgenstunden des 29. April wurde eine junge Frau in der Bernauergasse in Straubing von einem Mann angegriffen, indem er die Frau von hinten umklammerte. Die Frau schrie um Hilfe, worauf der Täter von ihr abließ und flüchtete. Das Opfer hatte diesen Überfall nicht zur Anzeige gebracht und musste von der Kripo Straubing erst ermittelt werden.

Der von der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, beantragte Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der versuchten sexuellen Nötigung wurde erlassen und auf Anordnung des Ermittlungsrichters gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der 23-jährige Somalier wurde von Polizeibeamten in eine geschlossene Einrichtung eines Bezirksklinikums gebracht.


0 Kommentare