01.06.2018, 07:53 Uhr

„Kind von Ziege verletzt“ Ordentliche Überraschung für Polizei und Rettungsdienst

Foto: 20er/123RF (Foto: 20er/123RF)Foto: 20er/123RF (Foto: 20er/123RF)

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem kuriosen Einsatz für die Hilfskräfte.

RATTENBERG Am Mittwochnachmittag wurde die Polizei Bogen in eine Asylbewerberunterkunft nach Rattenberg beordert. Dort sei ein Kind „von Ziege am Kopf verletzt“ worden. Das Einsatzstichwort bei der Integrierten Leitstelle lautete „Trauma – vitale Bedrohung“. Ein Rettungswagen fuhr also ebenfalls an den Einsatzort. Die aggressive Ziege entpuppte sich dann allerdings als Zecke, die schließlich von einem Arzt entfernt wurde. Ob die Zecke noch mitbekam, welche Aufmerksamkeit ihr zuteilwurde, ist unbekannt. Fazit: Polizei und Rettungsdienst waren wegen Sprachproblemen des Mitteilers jeweils eine Stunde gebunden.


0 Kommentare