26.04.2018, 13:48 Uhr

Gefangen in der Tiefe Straubinger Polizei rettet Entenmama samt Nachwuchs aus Gully


Beamte konnten Entendame mit ihren neun Küken aus einer misslichen Lage befreien.

STRAUBING Am Donnerstagvormittag wurde die Straubinger Polizei auf die Notlage einer jungen Entenfamilie aufmerksam gemacht. Eine Entenmama war mit ihren neun jungen Küken in einen ca. zwei Meter tiefen Gully in der Erlenstraße gestürzt und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Die hinzugerufene Streifenbesatzung konnte zusammen mit Passanten die Tierfamilie mit vereinten Kräften bergen. Zur Bergung der verunglückten Tiere wurde ein herkömmliches Küchensieb an eine längere Zange montiert. Mittels dieser Konstruktion wurde dann Küken um Küken aus dem dunklen Gully wieder ans Tageslicht befördert und der wartenden Entenmama übergeben. Im Anschluss wurde die Familie mit Polizeibegleitung zum „Kugelpark“ gebracht und am dortigen Allachbach unverletzt wieder in die freie Wildbahn entlassen.


0 Kommentare