26.12.2017, 11:22 Uhr

Keine ruhiges Fest Viel Arbeit für die Straubinger Polizei

Foto: huettenhoelscher/123RF (Foto: huettenhoelscher/123RF)Foto: huettenhoelscher/123RF (Foto: huettenhoelscher/123RF)

Den Beamten wurde über die Feiertage nicht langweilig.

STRAUBING Diebstähle und Sachbeschädigungen beschäftigten in den vergangenen Tage die Straubinger Polizei. In zwei Fällen hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Fensterscheibe eingetreten.

Straubing. Ein 22-jähriger schlug am Dienstag, gegen 03:00 Uhr, mit seinem Fuß die Fensterscheibe eines Kleinwarengeschäfts in der Straubinger Innenstadt ein. Mit ein Grund für diese Tat dürfte wohl die erhebliche Alkoholisierung des Täters gewesen sein. Da die Tat von Zeugen beobachtet wurde, konnte der Täter wenig später nach einer durchgeführten Fahndung gefasst werden. Durch die Feuerwehr wurde das Fenster notdürftig verschlossen, um zu verhindern, dass Unbefugte in das Geschäft gelangen. Der Sachschaden am Fenster beträgt schätzungsweise 1000 Euro.

Auto von unbekanntem Täter zerkratzt.

Straubing. Bereits am 22.12.2017 wurde im Zeitraum von 18:15 Uhr bis 23:00 Uhr der Pkw eines 77-jährigen aus dem Gemeindebereich Mitterfels in Straubing zerkratzt. Der Pkw war in der Unteren Bachstraße am Fahrbahnrand abgestellt. Ein unbekannter Täter beschädigte beide Seiten des Pkw mit einem spitzen Gegenstand. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise zur Tat bitte an die Polizeiinspektion Straubing.

Einbruchsdiebstahl in Wohnung.

Lkr. Straubing-Bogen, Straßkirchen. Ein bislang unbekannter Täter konnte am Montag in der Zeit von 14:30 Uhr bis 19:10 Uhr in ein freistehendes Einfamilienhaus in Straßkirchen eindringen. Im Haus entwendete er Gegenstände im Gesamtwert von ca. 700 Euro. Hinweise zur Tat an die Polizeiinspektion Straubing.

Diebstähle aus Pkw

Straubing. In der Zeit vom 23.12.17, 13:00 Uhr bis 25.12.17, 10:00 Uhr, schlug ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines Wohnwagens ein. Dieser war in der Landshuter Straße auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandles abgestellt. Da der Täter hier nicht fündig wurde, bediente er sich bei einem abgemeldeten BMW, welcher neben dem Wohnwagen stand. Von diesem entfernte er die Blinker und die Nieren im Kühlergrill. Der Beuteschaden am BMW beträgt ca. 50 Euro. Der Sachschaden am Wohnwagen beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Straubing. Ein unbekannter Täter entwendete in der Thumhartstraße das Navi eines geparkten Opels. Der Tatzeitraum kann auf den 24.12.17, 17:00 Uhr bis 25.12.17, 11:15 Uhr, eingegrenzt werden. Das Navi befand sich im Handschuhfach des Pkw. Von der eingesetzten Streifenbesatzung konnten keine Aufbruchsspuren festgestellt werden. Wie der Täter in den Pkw gelangen konnte, welcher laut der Besitzerin von ihr abgesperrt wurde, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 250 Euro.


0 Kommentare