29.12.2020, 17:38 Uhr

Prellungen Streit endet mit Faustschlag und Fußtritt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montagnachmittag, 28. Dezember, kam ein 32-jähriger Mann aus Marktredwitz zur Polizei Marktredwitz, um Anzeige wegen Körperverletzung gegen den 39-jährigen Ex-Mann seiner Lebenspartnerin zu erstatten.

Marktredwitz. Mit der acht-jährigen Tochter seiner Lebensgefährtin gäbe es oft Streit, wenn diese zu Besuch bei ihrem Vater, besagtem 39-Jährigen, gewesen sei. Der 39-Jährige habe daher bei dem 32 Jahre alten Lebensgefährten seiner Ex-Frau angerufen, um diesen zur Rede zu stellen. Bereits am Telefon hätte der 39-Jährige schon gedroht, den 32-Jährigen umzubringen. Zudem hätte er ihn auch noch beleidigt. Daraufhin schlug der 32-Jährige vor, die Sache von Angesicht zu Angesicht klären zu wollen, und begab sich zur Wohnung des 39-Jährigen in die Franzensbader Straße. Im Hinterhof des dortigen Mehrfamilienhauses sei es dann zunächst zu einem kurzen verbalen Geplänkel gekommen. Kurz darauf habe der 39-Jährige dem 32-Jährigen ansatzlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dabei habe der Angreifer noch einen großen Schlüsselbund in seiner Faust gehalten. Der 32-Jährige sei daraufhin zu Boden gegangen. Damit aber noch nicht genug. Der 39-Jährige hätte anschließend noch mit dem Fuß nach dem 32 Jahre alten Mann, der bereits auf dem Boden lag, getreten. Dabei sei dieser im Oberkörperbereich getroffen worden. Dem 32-Jährigen sei es dann allerdings doch gelungen, aufzustehen und den 39-Jährigen festzuhalten. Daraufhin hätten die beiden vereinbart, die Sache zu beenden. Der 32 Jährige sei anschließend zum Arzt gegangen, der bei ihm diagnostiziert habe. Seitens der Polizei Marktredwitz wird nun gegen den 39-Jährigen wegen eines Vergehens der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.


0 Kommentare