29.12.2020, 09:05 Uhr

Unfallflucht Unbekannter Lkw-Fahrer beschädigt auf der A6 rund 300 Meter Mittelschutzplanke

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer fuhr, am Montag, 28. Dezember, um circa 13.30 Uhr, auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Vohenstrauß-West und Leuchtenberg auf abschüssiger Strecke gegen die Mittelschutzplanke und beschädigt circa 100 Felder. Er setzt die Fahrt fort, ohne sich um die Folgen zu kümmern.

Leuchtenberg. Die Verkehrspolizeiinspektion Weiden wurde am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Vohenstrauß-West und Leuchtenberg gerufen. Der Fahrer eines Lkws hatte an der Mittelschutzleitplanke auf abschüssiger Strecke Erde auf die Fahrbahn geschleudert und mehrere Schneeleitpfosten beschädigt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde nun festgestellt, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Lkw nach links auf das Bankett kam, dort die Mittelschutzleitplanke auf circa 300 Metern verkratzte und verbeulte und sich anschließend vom Unfallort entfernte, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern.

Die Straßenmeisterei Vohenstrauß wurde zur Straßenreinigung angefordert. Es entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro alleine an der beschädigten Mittelschutzleitplanke.

Trotz eingeleiteter Fahndung nach dem unbekannten Lkw ergaben sich bislang keinerlei Hinweise auf den Verursacher. Der unbekannte Lkw muss im Bereich der Fahrerseite massiv beschädigt sein. Hinweise auf den unbekannten Täter und sein Fahrzeug oder verdächtige Wahrnehmungen in diesem Bereich bitten wir an die Verkehrspolizeiinspektion Weiden unter der Telefonnummer 0961/ 401-4200 zu richten.


0 Kommentare