23.12.2020, 22:29 Uhr

In Schwandorf Spurwechsel führt zu Unfall – Verursacher macht sich aus dem Staub

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Ein 21-Jähriger aus Wackersdorf befuhr am Dienstagnachmittag, 22. Dezember, mit seinem 3er BMW die Wackersdorfer Straße in Schwandorf stadtauswärts. Nach der Kreuzung zum Industriegebiet „Am Brunnfeld“ fuhr neben ihm ein Opel Frontera in die Wackersdorfer Straße ein.

Schwandorf. Dieser wollte ebenfalls in Richtung Wackersdorf fahren und führte deshalb plötzlich einen Spurwechsel auf die linke Fahrspur durch. Dabei übersah der Frontera-Fahrer aber den neben ihm bevorrechtigt fahrenden BMW des 21-Jährigen, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Frontera setzte daraufhin seine Fahrt zunächst fort, ohne an der Unfallstelle anzuhalten, kam aber nach kurzer Zeit zur Unfallstelle zurück. Am BMW, der nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro, am Frontera lediglich in Höhe von circa 200 Euro. Gegen den 42-jährigen Fahrer des Frontera aus Nabburg wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.


0 Kommentare