15.12.2020, 11:18 Uhr

Kontrolle bei Wernberg-Köblitz Zoll stellt schussfähige Flinte und drei Ledertaschen sicher

 Foto: Hauptzollamt Regensburg Foto: Hauptzollamt Regensburg

Ein nicht alltäglicher Aufgriff gelang Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg, als sie kürzlich, nahe Wernberg-Köblitz, einen aus Südosteuropa kommenden Lkw anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle aus dem fließenden Verkehr zogen und zu einer nahe gelegenen Halle brachten.

Wernberg-Köblitz. Der 45-jährige Fahrer gab an, sich auf dem Weg nach England zu befinden und neben Aluprofilen auch zahlreiche Kartons mit Umzugsgut geladen zu haben. Da sich bei der anschließenden Röntgenkontrolle der Umzugskarton einige Unregelmäßigkeiten zeigten, wurde die weitere Überprüfung des Ladegutes durch die Zöllner manuell fortgesetzt.

Dabei wurden die Zollbeamten schließlich auch fündig: In einem Karton befand sich eine voll schussfähige Flinte, ein weiterer Karton enthielt drei Handtaschen aus Krokodil- und Schlangenleder. Die Zöllner stellten die aufgefundenen Gegenstände sicher und leiteten entsprechende Strafverfahren ein. Die weiteren Ermittlungsarbeiten erfolgten durch das Zollfahndungsamt München.


0 Kommentare