09.12.2020, 11:48 Uhr

Verfahren eingeleitet Zweimal an einem Abend gegen Corona-Regeln verstoßen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Innerhalb von 30 Minuten verstießen am Dienstagabend, 8. Dezember, in Amberg drei Heranwachsende zweimal gemeinsam gegen das Infektionsschutzgesetz.

Amberg. Zuerst saßen sie gemeinsam in einem Pkw und wurden von einer Polizeistreife angehalten. Da die drei Freunde aus unterschiedlichen Haushalten stammen, lag ein klarer Verstoß gegen die Corona-Schutzmaßnahmen vor. Sie wurden eindringlich über die bestehenden Corona-Regeln belehrt und ihnen eröffnet, dass ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen sie eingeleitet wird.

Statt sich aber zu trennen, fuhren sie auf einen Großparkplatz in der Fuggerstraße. Dort unterhielten sie sich munter weiter, ohne auf die Abstandsregel zu achten, als wäre nichts gewesen. Die Streife fuhr 30 Minuten später ebenfalls dort vorbei und die Polizeibeamten sahen die Unbelehrbaren ohne Masken zusammenstehen. Ein weiteres Anzeigenverfahren wurde gegen sie eingeleitet und jetzt müssen sie mit einem Bußgeld von 500 Euro rechnen.


0 Kommentare