22.11.2020, 12:58 Uhr

Unfall in Pfreimd Stopp-Schild missachtet – drei Verletzte

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

An der Kreuzung Leuchtenberger Straße/Am Wall in Pfreimd kam es am Freitag, 20. November, um 8.07 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Pfreimd. Ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, unterwegs mit einem schwarzen Seat Leon, wollte die Kreuzung überqueren und übersah dabei das für ihn geltende Verkehrszeichen Z. 206 (Stopp-Schild), sodass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einer 17-jährigen Landkreisbewohnerin kam, die mit einem so genannten Leichtkraftfahrzeug der Marke Aixam auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Durch den Zusammenprall wurde das „Leichtauto“ noch gegen einen grauen Ford Transit eines 62-jährigen Mannes geschleudert, sodass an dem Ford auf der linken Fahrzeugseite ein Schaden in Höhe von circa 1.500 Euro entstand. Die 17-jährige Aixam-Fahrerin samt ebenfalls 17-jähriger Beifahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in das Schwandorfer Krankenhaus verbracht. Am Leichtauto entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Der 30-jährige Seat-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung auch in das Schwandorfer Krankenhaus gebracht. Am Seat Leon entstand ein Schaden im Frontbereich in Höhe von circa 5.000 Euro. Sowohl der Seat als auch das Leichtauto Aixam waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Ford Transit war weiterhin fahrbereit. Auch der 62-jährige Ford-Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Pfreimd war zur Absicherung sowie Reinigung der Unfallstelle vor Ort.


0 Kommentare