16.11.2020, 09:03 Uhr

Landkreis Wunsiedel Mehrere Corona-Verstöße angezeigt – Rentner ohne Maske droht sogar, er werde alle abstechen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Gleich mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz fielen Beamten der Wunsiedler Polizei am Samstag, 14. November, auf.

Landkreis Wunsiedel. Neben einer Trunkenheitsfahrt mit drei jungen Männern aus drei Haushalten in einem Auto in Röslau, hielten sich in einer Lagerhalle in der Sechsämterland-Straße vier Männer aus vier Haushalten im Alter von 34 Jahren bis 51 Jahren auf, die dort ein Auto reparieren wollten.

Weitere fünf Teenager kontrollierten Polizisten im Nelkenweg in Kirchenlamitz. Diese waren nicht nur aus erlaubten zwei, sondern aus vier Haushalten.

In Marktleuthen drohte ein Rentner sogar, er werde alle abstechen, nachdem ihn eine Kundin auf seine fehlende Maske in einem Supermarkt angesprochen hatte. Am Samstag, gegen 17.35 Uhr, bedrohte der 68-jährige Mann in einem Supermarkt in Marktleuthen Kunden und Angestellte. Er schrie herum, dass er alle abstechen werde und holte ein Küchenmesser aus seiner mitgeführten Tasche. Auch beim Eintreffen der Polizeieinheiten wiederholte der Rentner seine Drohungen lautstark. Ihm konnten seine Messer abgenommen werden. Der Mann war so erzürnt, da eine Kundin ihn auf seine fehlende Maske im Markt zunächst angesprochen hatte. Beamte führten den Rentner ab. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Bedrohung und wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz zu.

Alle Betroffenen haben mit einem Bußgeld von 150 Euro bis 250 Euro zu rechnen.


0 Kommentare